Sparkasse optimiert Filialnetz

"Deutlich veränderte Situation"

+
Erläuterten die ab Mai 2013 in Kraft tretenden Optimierungen im Geschäftsstellennetz der Sparkasse Allgäu: Die Vorstände der Sparkasse Allgäu Manfred Kreisle (v.l.), Manfred Hegedüs (Vorstands-Vorsitzender) und Heribert Schwarz.

Kempten/Allgäu – Mit vier Filial-Schließungen, dafür andernorts verlängerten Öff- nungszeiten sowie fünf Umwandlungen in Selbstbedienungs (SB)-Geschäftsstellen und einer Filialverlegung will die Sparkasse Allgäu im Mai diesen Jahres Optimierungen bei ihrem Filialnetz anstoßen.

„Wir reagieren zum einen auf eine deutlich veränderte Situation beim Kundenverhalten und im Wettbewerb und müssen – da wollen wir ehrlich sein – auch zukunftsorientiert auf unsere Kostensitu- ation schauen“, erklärte Vorstands-Vorsitzender Manfred Hegedüs vergangene Woche in einer Pressekonferenz. 

Von den ersatzlosen Schließungen betroffen sind die Standorte Kempten-Nord, Sonthofen-Berghoferstraße, Immenstadt-Stein und Hopferau. Dabei handle es sich „um Schließungen in dem Bewusstsein, dass Filialen in der Nähe sind“, betonte Hegedüs, dass das Geschäftsstellennetz der Sparkasse auch weiterhin als „das Herzstück der Verbindung zu ihren Kunden“ gesehen werde. Unter anderem deshalb richte sich ein Fokus darauf, keine Mitarbeiter zu entlassen, sondern die Beraterinnen und Berater möglichst in der Filiale „in der Nachbarschaft“ weiterhin als gewohnte Ansprechpartner einzusetzen. Auch um von den Schließungen betroffenen Kunden „die Erreichbarkeit zu erleichtern“, werden in einigen Geschäftsstellen in Füssen, Marktoberdorf, Sonthofen und Immenstadt die Öffnungszeiten um bis zu 37 Prozent verlängert. Unter anderem fallen damit die in manchen Geschäfts- stellen bislang üblichen Schließungen am Mittwochnachmittag weg und freitags sind die betroffenen Geschäftsstellen über Mittag durchgehend bis 15 Uhr geöffnet. Künftig nur noch Selbstbedienung wird es an den Standorten Kempten-Altstadt, Lengen- wang (Ostallgäu) und im Oberallgäu an den bisher personell besetzten Filialen Hindelang-Oberjoch, Sonthofen-Horchstraße und Lauben geben. Letztere wird mit der Geschäftsstelle Dietmannsried zusammengelegt, die von ihrer jetzigen Innerortslage in das für Laubener näher liegende Einkaufs- und Gewerbegebiet Steinriesel umziehen soll. 

Der Kunde sucht aus 

Anders als früher „sucht sich der Kunde die Geschäftsstelle aus, wo er einkauft und arbeitet“, verdeutlichte Vorstandsmitglied Heribert Schwarz, zuständig für die Privatkunden, die Notwendigkeit, sich den veränderten Kundenbedürfnissen anzupassen. Dazu komme „der immer mobiler werdende Kunde, der auch mehr und mehr andere Wege zu uns nutzt als früher“, wies Hegedüs auf die in den letzten Jahren rasant angestiegene Zahl an Nutzern von Online-Banking und Varianten wie Mobilbanking oder der Telefonfiliale der Sparkasse Allgäu hin. Er zeigte sich überzeugt, auch nach der Anpassung als Marktführer mit 65 Geschäftsstellen im Geschäftsgebiet präsent zu bleiben. Zwar bedaure er, dass manche Kunden ihre gewohnte Geschäftsstelle verlieren. „Andererseits müssen die Strukturen, die wir vorhalten, heute und zukünftig einer betriebswirtschaftlichen Betrachtung standhalten“, macht er ebenso deutlich. Zum einen sei es besonders für die jüngere Generation nicht mehr so wichtig, eine Geschäftsstelle in unmittelbarer Nähe zu haben. Zum anderen verwies er auf eine Wettbewerbssituation durch verlockende Konditionen von filiallosen Direktbanken, mit denen filialgestützte Kreditinstitute wie die Sparkasse nur dauerhaft konkurrieren könnten, wenn sie zu Anpassungen bereit seien. Dennoch ist dem Vorstands-Vorsitzenden bewusst, „dass wir für dieses Vorgehen auch Kritik ernten“, die durchaus „willkommen“ sei und aufgenommen werde. Weniger lieb ist ihm dagegen „die anonyme Kritik, auf die man nicht reagieren kann“. Die neuen Öffnungszeiten sollen ab 2. Mai 2013 gelten, die restlichen Neuerungen ab 21. Mai. Christine Tröger

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kommentare