22-Jähriger fährt ungebremst auf Sattelzug auf

Tödlicher Unfall

+
Die Feuerwehr Dietmannsried muss den Unfallfahrer aus dem Wrack des VW Golf befreien. Die A7 muss in Richtung Memmingen für vier Stunden gesperrt werden.

Dietmannsried – Ein 22-Jähriger ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der A7 bei Dietmannsried so schwer verletzt worden, dass er am Mittwochmorgen seinen Verletzungen erlag.

Der junge Mann war nach Polizeiangaben aus bislang noch ungeklärter Ursache kurz hinter dem Allgäuer Tor mit seinem Auto ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren und wurde dabei in seinem Wagen eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr Dietmannsried aus dem Wrack geborgen werden. In der Folge kam es zu einem weiteren kleineren Unfall, als ein anderer Pkw-Fahrer dem abgerissenen Ersatzrad des Sattelzugs nicht mehr ausweichen konnte und drüber fuhr. 

Während der Fahrer des polnischen Lkw einen Schock erlitt, verstarb der 22-Jährige am Mittwochmorgen im Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei bisher auf rund 50 000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an.

Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare