Ein Wanderjahr geht zu Ende

Trotz Schlossweihnacht und Kirchenkonzert waren eine ganze Anzahl treuer Mitglieder und Wanderfreunde des Schwäbischen Albvereins (SAV) vor kurzem der Einladung ihrer Vorstandsmitglieder gefolgt, um sich im Kurhaus an das abgelaufene Wanderjahr zu erinnern. Gleichzeitig stimmten sie sich auf die nächste Saison ein. Die 1. Vorsitzende, Gerlinde Maier, hatte sich für den musikalischen Rahmen etwas einfallen lassen.

Das Akkordeonorchester I der Musikschule App hatte sich auf diesen Nachmittag vorbereitet und Susanne App hatte ihre Vizeweltmeister gut im Griff. Die Formation besteht nun schon seit 1997. Einige der Gründungsmitglieder spielen noch immer mit und waren extra von ihren jeweiligen Studien- oder Arbeitsplätzen angereist. Zu Beginn spielten sie „Music“ von John Miles. Die Ortsgruppe des SAV hat zurzeit rund 180 Mitglieder und Gerlinde Maier würde sich freuen, wenn auch jüngere wanderlustige Isnyer sich dem Ortsverein anschließen würden. Bei der Osterwanderung sind immer viele Kinder dabei und die Kontakte zu anderen Wandergruppen sorgen ebenfalls für fröhliche Stunden. Eine mehrtägige Wanderfahrt auf die Insel Elba mit Wanderführer Hans Rühle war ein Höhepunkt der abgelaufenen Saison. Eine besondere Ehrung erfuhr Rolf Gäde, der mit seinen 86 Jahren noch immer aktiv mit dabei war. „Ich merke in meinem Alter auch schon 300 Höhenmeter, wundere mich aber, dass die Jugend nicht mehr wandern will“, meinte er. 40 Jahre hält er dem SAV bereits die Treue und wird auch in der neuen Saison mit dabei sein. Erste Termine stehen ebenfalls schon fest: 19. Dezember: Überraschungswanderung zur Weihnachtskirche, 17 Uhr ab dem Kurhaus; Neujahrswanderung zusammen mit Gästen und Interessierten Bürgern; 13. März: Krippenfahrt nach Schemmerhofen, Ingerkingen und Oberstadion (Krippenmuseum) und eine Funkenwanderung; Infos unter Tel: 07562/97 56 30.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare