Wichtiger Sieg

Durch einen mühsamen 1:0-Heimerfolg gegen den bereits als Absteiger fest stehenden FC Viktoria Buxheim wahrte der FC Kempten die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Das erlösende Tor erzielte Ibrahim Saricoskun in der 87. Spielminute.

Der FCK begann engagiert und hatte bereits in der Anfangsphase gute Führungsmöglichkeiten. Zunächst verfehlten nach elf Minuten sowohl Saricoskun als auch Dominik Behr eine Freistoßhereingabe von Markus Greiter nur knapp. Die beste Chance vergab Saricoskun nur eine Minute später als er freistehend am Gäste-Torwart Matthias Kurringer scheiterte. Wenig später fand auch Behr seinen Meister im starken Kurringer. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste immer gefährlicher vor das FCK-Tor. Sie schafften es allerdings nicht, den Ball nicht über die Linie zu bringen. Auf der Gegenseite verfehlte FCK-Kapitän Rene Kieninger mit einem Kopfball nur knapp (31.). Nach dem Seitenwechsel war die Nervosität bei den FCK-Spielern deutlich zu spüren. So häuften sich die einfachen Ballverluste im Mittelfeld. Während die Angriffsbemühungen des FCK immer hektischer und konzeptloser wurden, blieb Buxheim mit Kontern stets gefährlich. Wenige Minuten vor dem Abpfiff sorgte jedoch dann Saricoskun aus kurzer Distanz für den umjubelten Siegtreffer und drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kommentare