Aus für Wohnprojekt

Das große Wohn- und Lebensprojekt der Lebenshilfe in der Rottachstraße wird nicht gebaut. Die Lebenshilfe hat die Planungen und den Architektenwettbewerb nach eigenen Angaben in dieser Woche eingestellt. Als Grund nannte die Einrichtung das Ausbleiben von Fördergeldern des Freistaats Bayern.

„Das ursprünglich geplante Projekt mit 41 Wohnplätzen für erwachsene Menschen mit einer geistigen und/oder mehrfachen Behinderungen war mit der Regierung von Schwaben sowie dem Bezirk Schwaben bereits abgestimmt”, berichtete Lebenshilfe-Vorsitzender Klaus Meyer vergangene Woche. Spätestens nach dem Architektenwettbewerb (der KREISBOTE berichtete mehrfach) sah man die Fördergelder in greifbarer Nähe. Absage aus München Nun habe das Sozialministerium in München allerdings überraschend mitgeteilt, dass die neuen Förderrichtlinien nur noch für Projekte mit einer Größe von bis zu 24 Wohnplätzen an einem Standort berücksichtigen. Ohne Fördergelder sieht die Lebenshilfe sich außer Stande, dass Vorhaben in der Rottachstraße zu verwirklichen. „Nur mit Eigenmitteln bauen, das können wir uns als freigemeinnütziger Verein nicht leisten”, betonte Meyer. Daher ist nun angedacht, in der Rottachstraße 24 stationäre Wohnplätze für die bestehenden angemieteten Räume im Mühlweg und der Haslacher Straße sowie zwei Kurzzeitpflegeplätze zu bauen. Parallel dazu werden die schon immer geplanten Büroräume für das Ambulant Betreute Wohnen sowie die Wohnheimverwaltung realisiert. Nun sucht die Lebenshilfe noch einen weiteren Standort: „Wir benötigen nun ganz dringend einen weiteren Standort in Kempten für die verbleibenden 17 Wohnplätze, da wir eine Vielzahl von Personen haben, die auf einen solchen Platz schon lange warten”, erklärte Jürgen Schulz, Leiter des Bereichs Wohnen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kommentare