Zweifache Größe

Friedrich Hechelmann beim Signieren. Foto: Schubert

Mehr als fünfhundert Gäste waren zur Buchpremiere von Friedrich Hechelmann in das Isnyer Schloss gekommen, um zusammen mit Friedrich Hechelmann dessen neueste Veröffentlichung aus der Taufe zu heben. Der Thiele-Verlag hat sich an die Arbeit gemacht, ein Buch heraus zu bringen, das nicht nur einen Querschnitt durch den Märchenwald darstellt, sondern gleichzeitig auch einen Rückblick auf das künstlerische Schaffen von Hechelmann ermöglicht.

Immerhin ist das Märchen von Jorinde und Joringel, das ihn schon in der Akademiezeit in den sechziger Jahren zu Illustrationen anregte, ebenfalls darin enthalten. So zieht sich ein roter Faden durch das ganze Buch. Gefunden hat ihn Johannes Thiele, der akribisch genau den inzwischen zumeist verkauften Originalen auf die Spur kam. Stolz präsentierte Thiele das Ergebnis seiner Arbeit. Seine Sammlung von Hechelmanns Büchern soll schon recht beachtlich sein, wobei er einige der Exponate tatsächlich nur noch im Antiquarat gefunden hat. Ein großes Buch ist entstanden und das in zweierlei Hinsicht: Zum einen hat es ein beachtliches Gewicht und zum anderen sind durch diese Herausgabe einige der Arbeiten von Friedrich Hechelmann aus neuer Sicht für die Nachwelt erhalten geblieben. Im Refektorium des ehemaligen Klosters konnten nicht alle Besucher untergebracht werden, Klaus Merdinger an der Violine und Maria Hartmann mit der Querflöte sorgten für die musikalische Umrahmung und Johanna Uphoff hatte die Aufgabe übernommen, die Gäste zu begrüßen. Erst im zweiten Teil der Veranstaltung stand Hechelmann auch zum Signieren bereit und sein besonderer Stolz, das restaurierte Abtshaus, war an diesem Abend ebenfalls zur Besichtigung frei gegeben. Ein neuer Anziehungspunkt wird mit Sicherheit auch der neue gestaltete Innenhof werden, der durch das Refektorium betreten werden kann. Ein reich vergoldeter Brunnen zieht dort die Blicke auf sich und es zeigt sich wieder: Ein Besuch im Isnyer Schloss lohnt sich jedenfalls mehr als einmal.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare