50000 Kilometer im Sitzen

Einen neuen Rekord haben die Mitglieder des Ruderclub am Lech Kaufering im vergangenen Jahr aufgestellt. Stolze 50622 Kilometer wurden von den Kauferingern auf Regatten, Wanderfahrten und der Hausstrecke, dem Lech bei Kaufering, gemeistert. Beim Winterfest Ende Januar wurden jetzt die besonders erfolgreichen Ruder- er des Vereins geehrt.

Die Senioren (ab 19 Jahren) kamen auf etwa 30000 und die Jugend erreichte fast 18000 Kilometer. Viele Regatten. auch außerhalb Bayerns. wurden bestritten und dabei über 20 Siege eingefahren, darunter die bayerische Meisterschaft der 18-jährigen Mädchen im Doppelzweier (Stephanie Huber und Anna Storhas). Die Kilometer-Preisträger erhielten jetzt von RCLK-Vorsitzenden Michael Waidhauser und Ruderwart und Trainer Ingolf Wunderlich Erinnerungspreise. Bei den Kindern erreichte Theis Hagemeister 555, sein Bruder Niels bereits 860 und Gregor Hanke genau 1000 Kilometer. Die Jugend von 15 bis 18 Jahren wurde angeführt von Katharina Röpke mit 1489 und den beiden Junior-B-Buben Konstantin Kübel und Kornelius Schmid mit je 1335 Kilometern. Bei den Erwachsenen haben zwölf Ruderer jeweils über 1000 Kilometer und davon zwei sogar über 2000 Kilometer weit ihrem Sport gefrönt. Die meisten Strecken werden dabei auf dem Kauferinger Stausee zurückgelegt. Mit Wanderfahrten auf Donau, Schlei und anderen Revieren sind längere Distanzen in gleicher Zeit möglich. Im kommenden Sommer hat die Jugend geplant, die Donau von Schlögen bis Wien zu erkunden und die Erwachsenen werden erstmals auf der Ruhr, zur Kulturhauptstadt 2010, rudern.

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare