Bikini-Dieb muss hinter Gitter

Rott - Der „Bikinifall“ ist beendet. Bei der Fortsetzung der Verhandlung sagten nun die bestohlenen Frauen aus. Was der Angeklagte mit den Bikinioberteilen und Büstenhaltern vorhatte ist unklar, denn vor Gericht blieb er stumm. Für die Richterin gab es aber keinen Zweifel an einer „sexuellen Komponente“.

Der Rentner hatte im zurückliegenden Sommer Frauen am Engelsrieder See in Rott und am Badeweiher in Dienhausen Bikinis und Unterwäsche gestohlen. Die Polizisten waren dem Mann aus Burggen (Landkreis Weilheim-Schongau) im August auf die Spur gekommen, als dieser sich wieder einmal am Engelsrieder See aufhielt. Gemeinsam mit einem bestohlenen Badegast war ein Lands- berger Polizeibeamter zu dem Badesee gefahren. Genau an jenem Tag schlich der Angeklagte dort wieder herum. Wenig später stießen die Beamten am Wohnort des 66-Jährigen auf eindeutige Beweise: In dem Auto des Rentners hatten die Polizisten einen Karton mit Bikinioberteilen und Büstenhaltern sowie einem Fernglas entdeckt. 

Die sechs bestohlenen Frauen sagten vor Gericht dann alle dasselbe: Sie hätten sich bereits beobachtet gefühlt, als sie am Seeufer lagen. Nachdem sie dann aus dem Wasser gekommen waren, war ihre Wechselbadekleidung oder ihr BH ver­schwunden. Eine Zeugin erklärte außerdem, sie habe den Angeklagten bereits öfter am Engelsrieder See gesehen, meist vormittags. Immer wieder habe er hinter den Bäumen gestanden und sie beobachtet. Im Anschluss daran, habe sie den Mann mehrmals „gestellt“ und auch „mit ihm geschimpft“. Aber dieser sei ja immer weggelaufen. Als sie dann eines Tages aus dem Wasser kam, war ihre Unterwäsche zerrissen. 

Anscheinend war der Dieb aber nicht nur am Engelsrieder See in Rott tätig, sondern zumindest in einem Fall auch am Badeweiher in Dienhausen. Das Muster war das Gleiche: Die Frau war beim Schwimmen und als sie wieder aus dem Wasser kam war ihr Wechselbikini weg. Unternommen habe sie zuerst einmal nichts. Erst als sie von dem Fall in der Presse gelesen hatte, rief sie die Polizei. Und tatsächlich war ihr Bikini auch in der bei dem Ange­- klagten aufgefundenen Kiste. „Warum auch immer“ der Rentner die Frauen bestohlen hatte, fest stehe, dass es sich dabei um „voyeuristisches“ und „hinterlistiges Vorgehen“ handele, so der Staatsanwalt Michale. Für ihn war der Fall ein­-. deutig: Die Anklage habe sich voll bestätigt. Die Kiste im Auto des Rentners sei ein Beweis und die Frauen konnten den Mann zweifelsfrei identifizieren. Aufgrund seiner zahlreichen Vorstrafen – er befindet sich derzeit noch auf Bewährung – forderte Michale eine Freiheitsstrafe von einem Jahr. 

Verteidiger Hubert Mayer dagegen verwies auf den geringen Schaden, den die Damen davongetragen haben – die Wäscheteile waren zwischen 15 und 60 Euro wert und fast alle Frauen haben ihre Bekleidung auch wieder – und plädierte auf eine Geldstrafe von insgesamt 750 Euro. 

Für Richterin Simone Zwiener bestand allerdings „überhaupt kein Zweifel“. Durch die „langjährige Straffälligkeit“ des Angeklagten und dessen „Vorstra­fen mit sexuellem Hintergrund“ stehe für sie fest, dass auch die Diebstähle eine „sexuelle Komponente“ haben. Die Taten seien über normalen Diebstahl weit hinausgegangen. Das mache es für die Geschädigten besonders schlimm. Deshalb sei hier eine Vollzugsstrafe unumgänglich. Zwiener verurteilte den Rentner zu zehn Monaten Haft. Die Kosten des Verfahrens kommen außerdem auf den 66-Jährigen zu.

Astrid Erhard

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare