Ch-Ohrwürmer für Spenden

+
Dank „Paters Ch-Ohr-Wümer“: Claudia Dahme überreichte ein mit 850 Euro gefülltes „Schatzkästchen“ an Pater Franz Schaumann.

Kaufering – Im Rahmen der Verabschiedungsfeierlichkeiten für Pater Franz Schaumann, Diakon Richard Fuchs und Kaplan Guido Beck, die zum 31. August die Kauferinger Pfarreiengemeinschaft verlassen werden, fand jüngst in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ein persönlich gestaltetes Kirchenkonzert statt. Das Motto: „Paters Ch-Ohr-Würmer“. Es sind seine Lieblingsmelodien in Gottesdienst und Kirchenmusik.

Die Kirchenmusikerin Claudia Dahme führte aus diesem Anlass die Mitglieder des Kauferinger Gesangvereins und aller Chöre der Pfarreiengemeinschaft zu einem großen Ensemble zusammen. Gemeinsam und unterstützt von den Solisten Felix Mathy, Ulla Martin, Regina Pfeiffer und Julia Wegmann brachte man kirchenmusikalische Leckerbissen zu Gehör. Die Begeisterung für sakrale Musik, die Freude an der Programmzusammenstellung und der sehr gelungenen Darbietung mündeten in langanhaltendem Applaus.

Besonders erfreulich ist zudem der Benefizcharakter des Konzertes. So konnte Claudia Dahme am Ende des dann folgenden Sonntagsgottesdienstes Pater Schaumann ein „Schatzkästchen“ gefüllt mit 850 Euro für einen guten Zweck überreichen.

Pater Schaumann teilte in seinen Dankesworten mit, er werde das Geld einem Projekt der Salesianer Don Boscos in Wau im Süd-Sudan zukommen lassen. Dort leiden besonders junge Menschen unter Bürgerkrieg und Misshandlung. In dem von Pater Schaumann beschriebenen Don Bosco-Berufsbildungszentrum erfahren sie Zuflucht und Schutz. Dort erhalten Mädchen und Buben gleichermaßen Unterricht, denn „Bildung ist der Anfang von Selbstständigkeit und Freiheit.“ Zurzeit ist Don Bosco in Wau zu einem großen Flüchtlingslager geworden, besonders für Frauen und Mädchen. Bis zu 8.000 verängstigte Menschen suchen hier täglich Schutz vor Schießereien und Explosionen, beschrieb Schaumann.

Am vergangenen Sonntag fand in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt der festliche Verabschiedungsgottesdienst für die drei scheidenden Geistlichen in Kaufering statt. Im Anschluss an den Gottesdienst bestand die Möglichkeit, sich bei einem zünftigen Weißwurstessen persönlich bei ihnen zu verabschieden.

Meistgelesene Artikel

Vier Etagen und viel Licht

Landkreis – Es sei lediglich eine „graphische Umsetzung des Flächenbedarfs; kein Plan, keine Lösung“, betont Hochbauamtschef Christian Kusch mit …
Vier Etagen und viel Licht

Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Landsberg – Der aus Deutschland stammende Architekt Dirk Krolikowski vom Londoner Architekturbüro DKFS wird gemeinsam mit dem Münchener Ingenieurbüro …
Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Eching – Im letzten Sommer, geprägt von starken Regenfällen und Hochwasser, war es besonders schlimm mit der Mückenplage rund um den Ammersee. …
Keine "Blutmahlzeiten" mehr

Kommentare