Allen voran

Die Siegerin beim Münchner Triathlon: Claudia Bregulla-Linke. Foto: SC Riederau

Schwimmen, radeln, laufen – beim Münchner Triathlon haben sich die Sportler des SC Riederau in diesen Disziplinen durchgesetzt. Claudia Bregulla-Linke und Martin Rabatujew siegten in ihrer Altersklasse souverän. Bei den Kindern sicherte sich Valentin Dahmen Silber, sicht gefolgt von seiner Schwester Anna. Lediglich in der Regionalliga der Männer war der Verein dieses Mal unterlegen.

Fast 2000 Starter bewältigten beim Münchner Triathlon die jahrgangsspezifischen Distanzen. Die Sprint-Distanz bei den Erwachsenen betrug 400 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Allen voran setzten sich Claudia Bregulla-Linke und Martin Rabatujew in ihrer Altersklasse sehr souverän durch und holten jeweils den 1. Platz. Nach hartem Kampf knapp geschlagen geben musste sich Sophie Marque und holte damit einen 2. Platz. Ebenfalls stark präsentierte sich Frederic Lazar bei seinem ersten Auftritt für den SC Riederau. Er verpasste das „Stockerl“ und wurde 4. Jules Rau mit einem 5. und Frederic Marque mit einem 8. Platz zeigten ebenso gute Leitungen. Nicht ganz so weit vorne, aber doch im vorderen Viertel des sehr teilnehmerstarken Feldes platzierten sich Günter Lang (20.), Georg Ladig (21.), Dr. Jürgen Schüppel (28.) und Jörg Fürtig (37.). Auch Martin Gleixner beendete seinen ersten „großen“ Triathlon erfolgreich. Bei den Kindern und Jugendlichen wurden unterschiedliche Distanzen je nach Altersklasse zurückgelegt. Auch hier überzeugte der SC Riederau mannschaftlich: Valentin Dahmen wurde 2. und sammelte damit viele Punkte für den oberbayerischen Kids Cup, ebenso wie seine Schwester Anna Dahmen als Dritte. Ausgerechnet in der Regionalliga der Männer wurde der Erfolg getrübt. Durch organisa-torische Pannen im Vorfeld traten mit Jules Rau und Maximilian Eibl nur zwei Athleten an und waren damit gegenüber den anderen Mannschaften, mit jeweils bis zu vier Athleten, chancenlos. Am kommenden Wochenende geht die Wettkampfsaison bereits weiter.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Landsberg – Mal eben den Rasen mähen oder kurz zum Arzt fahren – kein Problem für die Meisten. Alleinstehende oder Senioren stoßen jedoch mit diesen …
"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Kommentare