Ansporn vom Nikolaus

Der Nikolaus wachte stets über die Läufer beim 20. Nikolauslauf der FT Jahn Landsberg. Foto: Berger

Schokoladennikoläuse für die Sieger: Vor Kurzem fiel der Startschuss beim 20. Nikolauslauf der FT Jahn Landsberg. Besonders gewürdigt wurden die Leistungen der Kinder und der Senioren.

Bei idealem Wetter durften sich die Teilnehmer des Nikolauslauf der Abteilung Leichtathletik der FT Jahn Landsberg auf einen spannenden Wettkampf einstellen. Pünktlich gab Oberbürgermeister Ingo Lehmann in Begleitung des Nikolaus den Startschuss für die jüngsten Teilnehmer, die eine Strecke von einem oder zwei Kilometern bewältigen mussten. Mit großer Begeisterung rannten die Kinder ihre Strecke. Ein überschaubares Starterfeld wurde von Lehmann dann kurze Zeit später auf die Cross- Strecke von 3,8 und 9,6 Kilometern geschickt und auch bei den Erwachsenen spürte man gleich von Anfang an den großen Ehrgeiz, den jeder Läufer an den Tag legte. Eine gute Einteilung der Kräfte war aufgrund der Treppen, die in die Strecke mit eingebunden wurden, besonders wichtig. Die Zuschauer würdigten insbesondere die Leistungen der Kinder. Aber auch die Seniorin Ingrid Kotzold (W 70) sowie Henner Schrader (M 70) wurden lautstark angefeuert. Sie liefen die anspruchsvolle Strecke in 1,01 Stunden. Alle Hände voll zu tun hatte zum Schluss Abteilungsleiter Wolfgang Dube, der zusammen mit seiner Stellvertreterin Gaby Schwarz und dem Nikolaus alle siegreichen Teilnehmer ehrte und ihnen Urkunden, Pokale sowie Schokoladennikoläuse überreichte. Die Tagesbesten in ihren jeweiligen Laufkathegorien bei den Kindern waren Jonas Ludwig, Imola Wermescher, Nico Haßenpflug, Lena Bothe Lena, Lucas Rößle sowie Björn Tschirner. Auf der Strecke von 3,8 Kilometern siegte bei den Frauen Melanie Eberle und bei den Männern Maximilian Paech. Claudia Ritter und Ludwig Bichler waren hier die schnellsten Jahn-Läufer. Stefanie Menter gewann auf 9,6 Kilometer, bei den Männern war es Emanuel Schmidt. Die besten Teilnehmer der FT Jahn auf dieser Strecke Ildiko Wermescher sowie Günther Klaucke.

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare