16 Bausteine für die Eltern

Das Landsberger Eltern-ABC hat sich zu einer festen Institution im Landkreis gemausert. Im zweiten Jahr seines Bestehens besuchten insgesamt 488 Ersteltern die 35 Kursabende. Dazu kommen noch einmal rund 230 Besucher bei den vier Vorträgen. Ab diesem Jahr bietet das von Schubert International gesponserte Kooperationsprojekt von Gesundheitsamt, Amt für Jugend und Familie und den SOS-Beratungsstellen nun alle insgesamt 16 Bausteine für die ersten drei Lebensjahre der Kinder an.

Den größten Zulauf hatten die 16 Kurse in Landsberg, berichtete Dr. Susanne Dillitzer vom Organisationsteam. Sie freute sich, dass die AOK dort stets ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Dorthin kamen bis zu 50 Teilnehmer an einem Abend, im Schnitt waren 22 Mütter und Väter bei den Kursen. An zweiter Stelle lag Geltendorf mit im Schnitt 15 Teilnehmern bei fünf Kursen, ge- folgt von Kaufering mit durchschnittlich sieben Teilnehmern bei vier Kursen. Die beiden anderen Kursorte – Fuchstal und Schondorf – werden 2010 aufgegeben, da zu wenige Teilnehmer zu den angebotenen Bausteinen kamen. Zudem, so Jürgen Bergfeld, sind die Eltern sehr flexibel: So besuchten viele Fuchstaler die Kurse in Landsberg und viele Schondorfer die Kurse in Geltendorf. Frauen in der Überzahl Die Frauen sind bei den Kursteilnehmern mit 77 Prozent immer noch deutlich in der Überzahl. Aber immerhin fanden auch 86 Männer und 25 Babys den Weg zu den Referenten. Sehr gut angenommen wurde der Väterabend, berichtet Bergfeld: Rund 20 Männer tauschten sich dabei über ihre Erfahrungen im ersten Lebensjahr des Kindes aus. Deutlich gewachsen ist die Schar der Referenten, freute sich Claudia Reinold. Kein Wunder, werden doch 2010 sämtliche 16 Bausteine angeboten, mit denen das Landsberger Eltern-ABC Mütter und Väter bis zum dritten Geburtstag ihres Kindes begleitet. Themen der neuen Kurse sind unter anderem die Entwicklung im zweiten und dritten Lebensjahr, um Kommunikation in der Familie, um Regeln und Rituale, Konflikte und Krisen, um Erziehung und um Sauberkeitserziehung und Geschlechtserkundung. Dazu gibt es noch einen neuen Kurs 1b, der sich mit Stillen, Tragen und Babypflege beschäftigt. Außerdem werden fünf Vorträge angeboten. Die Bandbreite reicht dabei von Notfällen im Kindesalter über Ernährung, Spiele, Alleinerziehende bis zu einem „Waldfühlnachmittag“. 20 Euro-Bonus Gleich geblieben ist der Bonus von 20 Euro, den Ersteltern aus dem Landkreis Landsberg bis zum dritten Geburtstag ihres ersten Kindes pro Kursteilnahme erhalten – gegen Vorlage des Ausweises und der Geburtsurkunde des Kindes. Gleich geblieben ist aber auch die gute Resonanz der Eltern auf die Kursbausteine: Die Rückmeldung in den ausgeteilten Fragebögen ist nach wie vor sehr positiv. Nähere Informationen zu den Bausteinen und Terminen des Landsberger Eltern-ABC finden sich in einem Terminflyer 2010, der ab sofort in zahlreichen Apotheken, Arztpraxen, im Landratsamt, bei den SOS-Beratungsstellen und in vielen Geschäften im Landkreis Landsberg aufliegt. Außerdem finden sich alle Kursinhalte, Referenten und Termine im Internet unter www.landsberger-eltern-abc.de.

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Kommentare