"Big Brother" auf dem Hauptplatz

Für einen „Big Brother Award“ wird es ganz sicher nicht reichen, dafür ist der Überwachungszeitraum zu kurz: Einen Tag lang lässt die Lechstadt das vielfältige Treiben auf dem Hauptplatz auf Video aufzeichnen. Sie verspricht sich davon einen zu­sätz­lichen „Input“ für den anstehenden Wettbewerb Hauptplatzumbau.

Dass der „Große Bruder“ in Kürze seiner Überwachungs­tä­tigkeit nachgehen darf, wurde am Mittwoch im Bauausschuss bekannt. Dipl.-Ing. Christian Fahn­berg aus Planegg hatte gerade erste Ergebnisse zur Ver­kehrsentwicklung im Stadtgebiet präsentiert, da hielt er nicht zuletzt auf Drängen einiger Ratsmitglieder erneut am Haupt­platz inne. Bereits gewonnene Erkenntnisse seines Ingenieurbüros sollen mit weiteren Details garniert und dann den drei Planungsbüros für deren Umbauentwürfe zur Verfügung ge­stellt werden. „Und da interessiert uns alles, was auf dem Hauptplatz geschieht“, erläuterte Fahnberg. Bewegungen der Kraftfahrzeuge seien gleichermaßen interessant wie die der Fahrradfahrer und natürlich der Fuß­gänger. Ausgewertet würden auch die Parkvorgänge. Wichtige Erkennt­nisse zu Ziel-, Quell- und Durchgangsverkehr versprechen sich Fahnberg und die Stadtoberen zudem von der Kennzeichen­­er­fassung. Sie soll übrigens auch an der Katharinen- und Sandauer Brücke erfolgen. Wann die Videokameras in exponierter Lage postiert und aktiviert werden, das steht im Moment noch nicht fest. Fahnberg beruhigt: „Keine Sorge, der Datenschutz ist gewahrt.“ Während die Videokameras aufzeichnen läuft zudem eine Befragung der Parkenden in der Altstadt via Postkarte.

Meistgelesene Artikel

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ab jetzt samstags

Dießen – Mit dem Ortsbus in die Schule oder zur Arbeit und am Samstag mit dem Bus zum Einkaufen. Wer in Dießen auf öffentliche Verkehrsmittel setzt …
Ab jetzt samstags

Kommentare