Boule-Verein plant den Aufstieg

Mit einer gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Siebentisch, neuen Gesichtern im Vorstand und einem siebenstündigen Eröffnungsturnier sind die Landsberger Boule- und Pétanque-Sportler in die Spielsaison 2010 gestartet. Und das mit zwei Wechseln im Vorstand: Neuer 2. Vorsitzender von BouleOver Landsberg wurde Peter Draxlbauer, zum neuen Sportwart und Trainer wählten die Mitglieder Michael Schmitt. Das Saisoneröffnungsturnier gewann Jürgen Wachowski vom Bouleclub Ammersee aus Eching.

An die fünf großen Turniere mit Mannschaften aus allen Teilen Südbayerns erinnerte Vereinsvorsitzender Peter Heckel in seinem Jahresrückblick. Neben der Stadtmeisterschaft, bei der um den von Oberbürgermeister Ingo Lehmann gestifteten Pokal gekämpft wurde, waren die internationalen Landsberger Bouletage der sportliche Höhepunkt: Genau 100 Pétanque- Spieler aus Bayern, Baden-Württemberg und dem benachbarten Ausland hatten an den zweitägigen Wettkämpfen teilgenommen. Dass der langjährige französische Trainer von BouleOver Landsberg, Christian Fournier, sein Amt aus persönlichen Gründen abgab, bedauerten viele Mitglieder. Vorsitzender Heckel bezeichnete es als Fourniers Verdienst, dass Landsberg nun mit je einer Mannschaft in der Kreisliga Süd, der Bezirksliga sowie in der Regionalliga Südbayern spielt. Das Potenzial dafür hätte der Trainer in den vergangenen Jahren aufgebaut. Zudem habe er den Grundstein für die Vereinspartnerschaft mit Kufstein gelegt. Die Österreicher werden im September Landsberg einen Gegenbesuch abstatten. Zur Erinnerung an seine Tätigkeit in Landsberg überreichte Heckel Fournier die Erstausgabe der neuen Vereinsuhr. Heckel begrüßte auf der Jahreshauptversammlung mit Andreas Oberdiek, Peter Draxlbauer, Hans Berger, Werner Wittiger und Robert Mitterwallner fünf neue Lizenzspieler, die die drei Landsberger Ligamannschaften verstärken sollen. Landsberg 2 und 3 spielen heuer zusammen mit Weilheim 1 und 2 sowie den Mannschaften aus Kempten und Kaufbeuren in der vom Bayerischen Pétanque Verband neu geschaffenen Kreisliga Süd-West. Landsberg 1 tritt gegen Germering, Schwabmünchen, Sauerlach, Kochel und Ingolstadt in der Regionalliga Südbayern an. Bei den Neuwahlen wurde der Vorsitzender Heckel ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt. Einstimmig wurden auch der Landsberger Peter Draxlbauer zum neuen 2. Vorsitzenden und Michael Schmitt (Weil) zum neuen Sportwart und Trainer gewählt. Schatzmeister Egon Mair und Kassenprüferin Ingeborg Sax wurden zudem wiedergewählt. Aufstiege geplant Der neue Trainer Michael Schmitt stellte dem Verein ein neues differenziertes Trainingsprogramm vor und bezeichnete es als längerfristiges Ziel, die 1. Mannschaft in der Bayernliga als höchster Spielklasse zu etablieren und mit den beiden anderen Mannschaften in die Bezirksliga und Regionalliga aufzusteigen.

Meistgelesene Artikel

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ab jetzt samstags

Dießen – Mit dem Ortsbus in die Schule oder zur Arbeit und am Samstag mit dem Bus zum Einkaufen. Wer in Dießen auf öffentliche Verkehrsmittel setzt …
Ab jetzt samstags

Kommentare