Mensch wird Eresing verlassen

+
Die Firma Mensch möchte sich im Eresinger Gewerbegebiet mit einem Neubau deutlich vergrößern. Das haben die Wahlberechtigten jetzt im Bürgerentscheid abgelehnt.

Eresing – Die Beteiligung war hoch, das Ergebnis eindeutig: Beim Bürgerentscheid in Eresing haben sich am Sonntag 62,14 Prozent der Wahlberechtigten gegen eine 6,4 Hektar große Erweiterung des Gewerbegebiets nach Norden ausgesprochen. Nur 37,66 Prozent stimmten dafür. Insgesamt gaben 1017 Bürger aus Eresing, Pflaumdorf und St. Ottilien ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von über 71 Prozent.

„Das ist eine großartige Beteiligung für einen Bürgerentscheid“, sagte Bürgermeister Josef Loy am Tag nach der Abstimmung. „Und er hat die eindeutige Entscheidung ge- bracht, dass die Erweiterung des Gewerbegebiets an dieser Stelle zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich ist. Das muss der Gemeinderat zur Kenntnis nehmen und die laufenden Planungen einstellen.“

Die Pläne betrafen bekanntlich die Expansionswünsche der ortsansässigen Firma Franz Mensch, die auf der fraglichen Fläche eine über 200 Meter lange und 20 Meter hohe Logistikhalle für ihren Hygieneartikel-Vertrieb bauen wollte. Für den Fall, dass dies nicht möglich sei, hatte das Unternehmen angekündigt, Eresing zu verlassen. Auf den Haushalt der Gemeinde werde ein Weggang der des Unternehmens spürbare Auswirkungen haben, so Loy, denn sie ist ein wichtiger Gewerbesteuerzahler.

Auch das Sozialtherapeutische Netzwerk (STN), das in Eresing eine Förderstätte und ein Wohnheim für Behinderte betreibt, ist vom Ergebnis des Bürgerentscheids betroffen, denn es wollte auf der Erweiterungsfläche ebenfalls ein neues Gebäude errichten. „Wir hoffen, dass diese Entscheidung unsere grundsätzlichen Pläne nicht tangiert“, heißt es in einer Stellungnahme des STN-Leitungsteams. „Wir werden uns weiterhin darum bemühen, in Anbindung an unser Grundstück einen Erweiterungsbau zu realisieren.“

Ulrike Osman

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare