Werden aus 53 jetzt 34?

+
Die Gemeindeoberhäupter haben dem Konzept des Landkreises zugestimmt: Mit der Einführung der Gelben Tonne gibt es in jeder politischen Gemeinde einen betreuten Wertstoffhof, in Landsberg drei – das Foto zeigt Landsberg Ost – und in Dießen zwei.

Landkreis – 34 von 53 betreuten Wertstoffhöfen im Landkreis dürfen bleiben. Was jüngst Kreis- und Umweltausschuss befürworteten, ist auch bei der Bürgermeisterdienstbesprechung vergangene Woche auf Zustimmung gestoßen. Ab dem kommenden Jahr tritt das neue Wertstoffkonzept des Landkreises in Kraft.

Vorausgesetzt der Kreistag stimmt zu. Umwelt- und Kreisausschuss hatten als Empfehlung an den Kreistag beschlossen, das Konzept über die Neuordnung des Standortnetzes der Wertstoffhöfe umzusetzen. Ab dem 1. Januar 2014 wird die Wertstofferfassung umgestellt – man entschied sich, einige Standorte zu schließen. „Demnach werden ab dem kommenden Jahr von den bisherigen 53 Wertstoffhöfen noch insgesamt 34 in Betrieb sein“, sagt Wolfgang Müller, Pressesprecher des Landratsamtes.

Die Neuordnung war auch Teil der Bürgermeisterdienstbesprechung im Landratsamt. Dabei stimmten alle Gemeindeoberhäupter dem vorgeschlagenen Wertstoffhofkonzept zu. Landrat Walter Eichner habe versichert, dass er versuchen werde, Änderungswünsche zu berücksichtigen.

Endgültig entscheidet der Kreistag in seiner Sitzung am 25. Juni über das Thema (der KREISBOTE berichtete). Laut Umwelt- und Kreisausschuss soll in jeder politischen Gemeinde ein Wertstoffhof erhalten bleiben. In der Stadt Landsberg verbleiben drei Standorte, zusätzlich ist der Wertstoffhof Erpfting vier Stunden wöchentlich geöffnet. Desweiteren soll Grüngut nur noch an Wertstoffhöfen erfasst werden, erklärt Müller. Nach einer Beobachtungszeit legt die Kreisverwaltung im Sommer 2015 schließlich einen Bericht über das neue Konzept vor.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Kommentare