Demeter-Schloss? Neue Landwirtschaft über Unterdießen

Ein größerer Demeterhof soll voraussichtlich am Schlossberg in Unterdießen entstehen. Der Eigentümer des Schloss-Anwesens, Robert Schmid, möchte für seine Bio-Landwirtschaft, die er dort bereits betreibt, mehrere neue Be-triebsgebäude errichten.

Insgesamt fünf Gebäude sind geplant: Dazu gehören ein Wirtschaftshaus, ein Fuhrparkgebäude für landwirtschaftliche Fahrzeuge, Werkstätten, ein Pferdestall sowie ein Gebäude für die Lagerung und Verarbeitung von Getreide. So zumindest hat es Schmid bei der Gemeinde Unterdießen beantragt. Auf dem Wirtschaftshof sollen auch mehrere Arbeitsplätze entstehen. Wie der Betreiber des Demeterhofes dem KREISBOTEN sagte, wolle er innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre die Zahl seiner Mitarbeiter auf 15 bis 20 erhöhen. Bisher sind fünf Personen in seiner Bio-Landwirtschaft beschäftigt. Damit nicht genug, in etwa einem Jahr möchte Robert Schmid dann einen richtigen Hofladen eröffnen, in dem die Bio-Produkte des Demeterhofes gekauft werden können. Sein Betrieb lege da- rauf Wert, „lebendige Nahrungsmittel“ in einer „lebendigen Erde“ zu produzieren. Unterdießener Spargel Neben Gemüse, Obst und Getreide baut Schmid auch echten Unterdießer Spargel an. Natürlich alles ohne jegliche Spritzmittel oder sonstige Chemie. Auch Fleisch soll in dem Unterdießener Hofladen auf die Theke kommen, kündigte der Bio- Landwirt an, wobei er bei der Tierhaltung auf Artenvielfalt achte. Mit den entsprechenden Bauanträgen für die insgesamt fünf Gebäude, die für den Demeterhof entstehen sollen, beschäftigte sich der Unterdießener Gemeinderat auf seiner Sitzung am gestrigen Dienstag. Ob der Rat den Bauanträgen zugestimmt hat, war zu KREISBOTEN-Redaktionsschluss nicht bekannt.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Caligula auf Ritalin

Landsberg – Der Inn gurgelt, das Hochwasser kommt, der Pegel steigt. Sigi Zimmerschieds Auftritt im Landsberger Stadttheater spült alles weg, was …
Caligula auf Ritalin

Kommentare