Jubiläum mit Ude

+
Die Dießener SPD hat nun einen neuen Vorstand (v.l.): Erich Schöpflin (2. Vorsitzender), Hanni Baur (1. Vorsitzende), Christa Schöpflin (Schriftführerin) und Lisa Borbein (stellvertretende Schriftführerin), Heinrich Tlaskal (Kassier; nicht im Bild).

Dießen – Der SPD-Ortsverein Dießen steht in den Startlöchern: Im kommenden Jahr wird das Gründungsjubiläum der Ortsgruppe gefeiert und Wahlkampf gemacht – ob auf bundes-, landes- oder kommunaler Ebene. Hanni Baur, wurde erneut und einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Am 30. Juli wird Ude im Dießener Rathaus empfangen. Anschließend möchte er das Gewerkhaus und das SOS-Kinderdorf besuchen. Als Redner wird der Münchner Oberbürgermeister, der sich für das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten bewirbt, am Abend im Seefest-Festzelt erwartet. Udes Besuch, so Baurs Stellvertreter Erich Schöpflin, sei allein der eineinhalbjährigen Vorarbeit von Hanni Bauer zu verdanken.

Zeitgleich zum 150-jährigen Gründungsjubiläum der Bundes-SPD will der SPD-Ortsverein Dießen sein 100-jähriges Jubiläum mit kulturellen Angeboten feiern. Wie Schöpflin recherchierte, wurde die SPD-Ortsgruppe Dießen, die heuer 46 Mitglieder zählt, anlässlich des Todestages von August Bebel 1813 erstmals in der „Ammerseepost“ erwähnt.

Im Herbst wird deshalb Ludwig Hoegner, der Enkel des ersten Bayerischen Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner (SPD) erwartet. Hoegner wird aus den Aufzeichnungen seines Großvaters lesen. Zu einem anderen Termin wird eine aktuelle Filmproduktion des Bayerischen Fernsehens über Anita Augspurg (1857 bis 1943) zu sehen sein. Die Juristin und Sozialdemokratin gehörte zu den bedeutendsten Streiterinnen für das Frauenwahlrecht. „Dieser Film“, so Hanni Bauer, „soll die Zuschauer – insbesondere Frauen – anspornen sich kommunalpolitisch zu engagieren“.

Gezeigt wird auch die Plakatausstellung „Vom Untertan zum Staatsbürger – bayerische Arbeiterbewegung seit 1848“. In ihrem Jahresrückblick erinnerte Baur nochmals an die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Neben einer gut besuchten Info-Veranstaltung zum Thema „Rechtsradikalismus im Internet“ und Unterschriftensammlungen gegen Studiengebühren wurden unter anderem auch 56 Pakete mit selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen an die Dießener Tafel übergeben.

Für den verstorbenen SPDler Rudolf Egger fand im evangelischen Gemeindehaus eine Abschiedsfeier statt. „Er war ein Sozialdemokrat wie er im Buche steht“, erinnerte sich Baur.

Ursula Nagl

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

"Nicht in dieser Dimension!"

Landsberg – 50 Bewohner der Schwaighofsiedlung haben in einer Versammlung gegen den geplanten Neubau der Obdachlosenunterkunft an der Jahnstraße …
"Nicht in dieser Dimension!"

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare