H5N8 nachgewiesen

Seuche greift um sich

+
In Kaufering wurde ein an Vogelgrippe verendeter Haubentaucher entdeckt.

Landkreis – Der Vogelgrippevirus H5N8 hat den Landkreis erreicht: Bei mehreren verendeten Wildvögeln wurde am heutigen Freitag die Krankheit festgestellt. Die ersten Fälle traten in Kaufering, Scheuring, Prittriching und Epfach auf. Das Landratsamt wendet sich mit einem Merkblatt an alle Geflügelhalter.

In Kaufering wurden ein infizierter Haubentaucher und eine Möwe gefunden, in Prittriching ein Schwan. Außerdem ließ sich die Krankheit an drei Reiherenten in Scheuring und einer in Epfach feststellen. Die toten Tiere trieben jeweils im Lech nahe der Staustufen.

„Diese Funde ändern nichts an den bereits veranlassten Maßnahmen. Es gilt nun, die Haus- und Wirtschaftsgeflügelbestände vor dem Virus zu schützen“, so Dr. Michael Veith vom Landsberger Veterinäramt. Seine Behörde hat nun alle bekannten Geflügelhalter im Landkreis mit einem Merkblatt angeschrieben. Ziel ist es, den direkten und indirekten Kontakt zwischen Wild- und Hausgeflügel zu vermeiden. „Es ist enorm wichtig, dass sich jetzt alle an diese Verhaltensregeln halten“, appelliert Veith. Diese sind sehr umfangreich. Beispielsweise müssen Haustierhälter Hunde und Katzen von Stallungen fernhalten.

Die Infos finden sich unter www.landratsamt-landsberg.de im Internet. Dort ist auch die Allgemeinverfügung, die das Landratsamt erlassen hat, einzusehen.

Meistgelesene Artikel

Vier Etagen und viel Licht

Landkreis – Es sei lediglich eine „graphische Umsetzung des Flächenbedarfs; kein Plan, keine Lösung“, betont Hochbauamtschef Christian Kusch mit …
Vier Etagen und viel Licht

Städtisches Alkoholverbot?

Landsberg – Mit Unterstützung seiner Fraktionskollegen der Landsberger Mitte fordert Stadtrat Dr. Wolfgang Weisensee, der als Leitender Notarzt tätig …
Städtisches Alkoholverbot?

Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Landsberg – Der aus Deutschland stammende Architekt Dirk Krolikowski vom Londoner Architekturbüro DKFS wird gemeinsam mit dem Münchener Ingenieurbüro …
Ein Londoner Architekt formt den Lechsteg

Kommentare