Ein Fachmann für den EVL 2000

Der KREISBOTE berichtete bereits in der vergangenen Woche davon, jetzt ist es offiziell. Der 40-jährige, in Ottawa geborene Dave Rich wird in der nächsten Saison die erste Mannschaft des EVL 2000 trainieren. Das hat Pressesprecher Oliver Gaw am Sonntag bestätigt.

Der EVL sei froh, mit dieser „Top-Verpflichtung“ frühzeitig ein Aufbruchsignal für den Sommer und für die nächste Spielzeit setzen zu können. Dave Rich sei ein „angesehener Eishockey-Fachmann“, der sein Können zuletzt bei den Tölzer Löwen, beim EV Füssen und davor bei den Eisbären Juniors Berlin unter Beweis gestellt hat. Rich war von 1993 bis 2002 bereits als Spieler in Deutschland aktiv und spricht fließend deutsch. Seine spielerischen Stationen waren unter anderem Duisburg, Wolfs­burg und die Ratinger Löwen in der DEL. Mittlerweile ist er auch in Besitz eines deutschen Passes. Dem Münchner Merkur gab Rich jüngst einen Einblick in seine Philosophie zum Eishockey: „Wenn wir den Gegner unter Druck setzen, macht er Fehler, und wer die meisten Fehler macht, der verliert. Die offensive Spielweise bringt auch viele Tore – genau das wollen die Fans sehen." Den Spielern solle es Spaß machen, zum Eisstadion zu kommen. In einem positiven Klima könne man mehr rausholen, so Rich. Gerade die Arbeit des neuen Trainers mit jungen Spielern hat EVL-Vorsitzenden Hans-Jürgen Böttcher imponiert: „Wir werden nächste Saison verstärkt dem Nachwuchs eine Chance geben und haben mit Dave Rich den richtigen Mann an der Bande.“ Im EVL-Lager freue man sich also wieder auf attraktives Eishockey und der Anweisung von Dave Rich.

Meistgelesene Artikel

Voreiliger Kahlschlag?

Landsberg – In Kaufering und Igling ist man verstimmt. Der Grund: Die beiden Kommunen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung von der Stadt …
Voreiliger Kahlschlag?

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare