Überleben im Kanal

+
Kampf ums Überleben: Eine dramatische Wendung nimmt die Inszenierung von „Wer hat Angst vor Oliver Twist?“ an der Freien Waldorfschule.

Landsberg – Mitreißend hat die die achte Klasse der Freien Waldorfschule Landsberg das Jugendtheaterstück „Wer hat Angst vor Oliver Twist – Nachrichten aus der Tiefe“ inszeniert. Das Theaterstück von Claus Tröger aus dem Jahr 2006 thematisiert die weltweite Problematik der Straßenkinder.

In dem weithin bekannten Roman von Charles Dickens, an dem sich das Manuskript von Claus Tröger aber nur anlehnt, lässt dieser seinen Helden Oliver Twist im London der 1830er Jahre Arbeitshäuser, brutale Knechtung als auch das vielschichtige Leid der Straßenkinder jener Tage hautnah erfahren. Von der Hoffnung auf eine wohlbehütete Zukunft wie bei Oliver Twist sind die Protagonisten dieser Geschichte jedoch noch weit entfernt.

Unter der Regiearbeit von Winfried Rode und Barbara Pfeifer entstand ein professionelles Werk, in dem die Schüler mit viel Empathie dem ernsten Theaterstoff begegnet sind. Da standen unvermittelt dreizehn glaubhaft agierende Straßenkinder auf der Bühne und kämpften in einem unterirdischen Kanalgewölbe ums tägliche Überleben. Die Straßenkinder Pflanze, Leila, Zwiebelschale, Pasolini, Antenne, Mutter Theresa, Phantom so auch die anderen Jugendlichen – dieser aus der Not geschaffenen Parallelwelt – konnte der Zuschauer bei ihrem verzweifelten und bewegenden Versuch erleben, die Illusion in einem gemeinsamen Happy End hinüberretten zu wollen.

Erst als die Straßenkinder davon erfahren, dass das gesamte Kanalsystem wegen einer angeblichen Rattenplage geflutet werden soll, kommt es zu einer schicksalhaften Wendung. Ihre bisherige Gemeinschaft zerbricht daraufhin endgültig und jeder einzelne muss nun unabhängig seine Bestimmung finden.

Zu der gelungenen, sehr engagierten Inszenierung passte das detailreich gestaltete Bühnenbild in Form eines Kanalgewölbes sowie die gut abgestimmte Lichtregie. Wunderbar auch die selbstkomponierten musikalischen Über-leitungen zwischen den Szenen.

Meistgelesene Artikel

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare