Die Schilder stehen

+
Zufrieden: Auf ihre Initiative hin ist jetzt die Tempo 20-Beschilderung rund um den Hauptplatz angebracht worden: Verkehrsreferent Henrik Lüßmann und Florian Lipp.

Landsberg – Gut ein Jahr nach baulicher Fertigstellung des Hauptplatzes wurde nun auch der letzte Baustein zur vorgesehenen Verkehrsberuhigung realisiert. Seit kurzem stehen an den Zufahrten der Altstadt (Karolinenbrücke, Neue Bergstraße, Hofgraben, Malteserstraße und Sandauer Tor) Tempo-20-Schilder mit dem Zusatz „Fußgänger queren lassen“.

Grundlage für die vom Stadtrat auf Antrag der Grünen beschlossene Schilder sei die „Aufgabenbeschreibung zur Neugestaltung des Hauptplatzes in Landsberg am Lech“ aus dem Jahr 2009, erinnert Henrik Lüßmann (Grüne), Vekehrsreferent im Stadtrat. Als Basis für den Hauptplatzumbau sei den Planern die Einrichtung eines „verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs mit Tempo 20“ – der deutschen Version des Schweizer „Shared Space“ – nahegelegt worden.

Derzeit ist die Tempo-20-Beschilderung noch mit dem Zusatz „freiwillig“ versehen und ergänzend zu der bisherigen Tempobeschilderung aufgestellt. Lüßmann und Grünen-Mitglied Florian Lipp, die den Schilder-Antrag initiiert haben, sehen darin eine „Übergangslösung bis zur Einrichtung eines verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs mit Tempo 20“. Dafür bedarf es allerdings einer Umwidmung der Staatsstraße (Hubert-von-Herkomer-Straße) zu einer Ortsstraße durch die Regierung von Oberbayern.

„Die Voraussetzungen dafür liegen mittlerweile vor“, sagt der Verkehrsreferent. Durch die bestehende Autobahn und den Bau der B17neu habe die Staatstraße 2054 ihre Verkehrsbedeutung für den überörtlichen Verkehr verloren. Dies habe man durch eine gutachterliche Verkehrszählung belegt können. Demnach liege der entscheidende überörtliche Verkehr über den Hauptplatz bei unter 30 Prozent.

Ein entsprechender Antrag auf Beantragung dieser Umwidmung solle laut Lüßmann im nächsten Jahr nochmals im Stadtrat behandelt werden, nachdem er im Mai 2013 zunächst abgelehnt worden war, da die Ergebnisse der Verkehrszählung noch nicht vorlagen.

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare