Nur das Geld fehlt noch

Mit Geduld und Spucke wird’s schon noch… Cartoon: Pfeffer

Kreuzung zuletzt

Dabei geht es allerdings um eine Menge Geld. Geld, das in Berlin derzeit alles andere als locker sitzt. Dem zum Trotz blickt Mohr dennoch positiv in die Zukunft und denkt sogar schon eine Stufe weiter. „Wenn wir die Lücke geschlossen haben, bleibt nur noch ein Bereich in der Verbindung nach Landsberg, den wir angehen müssen – und das ist die Kreuzung auf Höhe Mundraching. Dieses Teilstück (rot unterlegt) ist um einiges kleiner, ziemlich genau 1,3 Kilometer lang. Die Kosten schätzt Mohr vorsichtig auf „zirka 2,5 Millionen Euro.“ Was den Bereich Seestall/Unterdießen angeht, hatte man ursprünglich sehr optimistisch geplant und ursprünglich mit Ausbaubeginn in 2011 oder 2012 gerechnet. Dies werde sich aber angesichts der aktuellen Finanzlage wohl um ein ganzes Jahr verzögern, dämpft Christian Mohr die allzu große Erwartungshaltung in der Bevölkerung. Im gleichen Atemzug geht der Sachgebietleiter in Weilheim davon aus, „dass wir nicht vor 2014/2015 mit einer Realisierung der letzten Maßnahme bei Mundraching rechnen können“. Immer vorausgesetzt, es stehen dann noch genügend Bundesmittel zur Verfügung. Was die bisherige Entwicklung angeht, so begann der Ausbau im Jahr 2004 mit dem drei Kilometer langen Teilstück eins von der Lechrain-Kaserne bis Unterdießen. Kostenpunkt: 1,5 Millionen Euro. Abschnitt zwei von der LL16 bis zum Lustberghof (2006) war 1,6 Kilometer lang und kostete 1,2 Millionen Euro. Abschnitt drei in 2007 beinhaltete schließlich das 2,5 Kilometer lange Stück vom Lustberghof bis Kinsau und kostete 2,5 Millionen Euro. Gleich drei Abschnitte Vor zwei Jahren folgten dann in einem Paket die Abschnitte vier bis sechs, südlich Landsberg (1,4 Kilometer, 2 Millionen Euro), von der LL16 bis zur LL17 bei Denklingen (1,6 Kilometer, 2,5 Millionen Euro) und von Hohenfurch bis Kinsau (3 Kilometer, 2 Millionen Euro Kosten).

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare