Buntes Zentrum

+
Die Organisation von „Dießen leuchtet“ steht! Geschafft von einer anstrengenden Vorstandssitzung des Gewerbeverbands Dießen: Georg Hoiss, Erich Beausencourt, Uschi Wacke und Horst Wendlandt (v. links).

Dießen – Ihre Feuertaufe hat die neue Vorstandschaft des Gewerbeverbands Dießen bereits hinter sich. Der Marktsonntag im September kam dank vieler neuer Fieranten und Aussteller sowie einem tollen Erlebnisbereich für Kids bestens an beim Dießener Publikum. Jetzt steht der wichtigste Termin im Vorweihnachtsgeschäft an, der lange Einkaufsdonnerstag am 24. November unter dem Motto „Dießen leuchtet“. Mit viel Elan hat die Vorsitzende Uschi Wacke zusammen mit ihren Mitstreitern Erich Beausencourt, Georg Hoiss und Michael Risch ein Programm ausgearbeitet, das nicht nur die Einheimischen in das bunt illuminierte Zentrum locken wird.

Bürgermeister Herbert Kirsch freut sich auf Besucher aus dem ganzen Landkreis: „Wir haben in Dießen das Glück, dass ein lebendiger gewerblicher Ortskern existiert und wir aus einem vielfältigen Angebot auswählen können. Dies macht unsere Marktgemeinde so attraktiv und gewährleistet eine hohe Lebensqualität.“ Das wollen die Geschäfte im Zentrum unter Beweis stellen und haben sich mächtig ins Zeug gelegt was Angebot und weihnachtliche Dekoration betrifft. Bis 22 Uhr erwarten sie Interessenten und Kunden, wobei ein Musik- und Eventprogramm zwischen Hofmark und Untermüllerplatz zum Flanieren und Staunen einlädt. Musik vom Flötenensemble über Jazz bis zur zünftigen Blasmusik sorgt für einen beschwingten Einkaufsbummel.

Feuerkünstler

Um dem Motto „Dießen leuchtet“ gerecht zu werden, hat der Gewerbeverband wieder die Dießener Lichtkünstler von Prolight engangiert, die das Rathaus und die großen Fassaden im Zentrum zum Leuchten bringen werden. Leuchten mit einem sprühenden Funkenfeuerwerk wird es auch bei den drei Auftritten des Dießener Feuerkünstlers Akela alias Michael Folgmann, der schon im letzten Jahr begeisterte.

Was wäre ein langer Einkaufsabend ohne kulinarisches Angebot? Dafür wurde gesorgt und es reicht vom Flammkuchen bis zur Fischsemmel. Und zum Aufwärmen gibt es Glühwein und Kinderpunsch. Die Dießener Gastronomie steht ebenfalls Gewehr bei Fuß und erwartet die Gäste mit speziellen ­Schmankerln.

Fürs Miteinander

Der Gewerbeverband zeigte sich für „Dießen leuchtet“ auf seiner Sitzung im Restaurant Veranda am Sportplatz spendabel und unterstützt mit Spenden Organisationen, damit sie sich an diesem Abend präsentieren können. So wie die Carl-Orff-Schule und der Naturkindergarten.

Ebenfalls unterstützt werden die Pfarreiengemeinschaft Dießen und die Evangelische Pfarrgemeinde. Sie organisieren gemeinsam ab 18 Uhr auf dem Untermüllerplatz eine Lichteraktion unter dem Motto „Dießen leuchtet bunt – für ein gutes Miteinander aller Nationen und Religionen in Dießen“. Der Verkaufserlös von selbstgebackenem Teegebäck geht an die Flüchtlingshilfe in der Region. Das ausführliche Programm von „Dießen leuchtet“ finden Sie auf der Sonderseite in dieser Ausgabe.

Dieter Roettig

Meistgelesene Artikel

Mit High-Tech auf Raserjagd

Landsberg – Wird in Landsberg besonders brav Auto gefahren? Diesen Schluss legen die Zahlen nahe, die Ordnungsamt-Chef Ernst Müller am Mittwochabend …
Mit High-Tech auf Raserjagd

Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Landsberg – Aus Irland direkt in die Lechstadt: Richard Kingston (CMC Capital) hat am Mittwoch mit Erfolg für das neue Lechland-Center geworben. Eine …
Umbau für eine "strahlende Zukunft"

Längst überfälliger Neubau

Landsberg – Allein bei dem Gedanken, dass Menschen im Stadtgebiet noch in Holzbaracken wohnen, wird dem Oberbürgermeister ganz „unwohl“. Als …
Längst überfälliger Neubau

Kommentare