Mit dem KREISBOTEN zu neuen Auto!

Volltreffer beim ersten Autosalon-Besuch

+
Bei der Gewinnübergabe: die Autosalon-Organisatoren Helmut Seibold und Wolfgang Stütz, KREISBOTEN-Anzeigenchef Jörg Gramberg, Gewinner Sergej Schimf, Nikolaus Lichtenstern (Geschäftsleiter Auto & Service) und Verkaufsleiter Christoph Pröll (von links).

Landsberg – Er war zum ersten Mal in seinem Leben beim Autosalon und hat zum ersten Mal im Leben einen richtig großen Preis gewonnen: einen nagelneuen VW up! Kein Wunder, dass Sergej Schimf sein Glück zunächst kaum fassen konnte.

Als KREISBOTEN-Anzeigenleiter Alfred Bloos nach der Ziehung den Namen des Gewinners verlas, dachte der 37-jährige Landsberger zuerst, er habe sich verhört. Doch mitnichten – der zweifache Familienvater ist tatsächlich der Glückliche, der nun einen funkelnagelneuen Kleinwagen sein eigen nennt. Wenige Tage nach dem Autosalon nahm er in den Räumen von Auto & Service in Landsberg einen strahlend weißen VW up! in Empfang.

Erst eine Viertelstunde vor der Ziehung am Sonntag Nachmittag warf Sergej Schimf seinen Teilnahmeschein in die Losbox. „Mein Vater hatte mir gesagt, ich soll zum Autosalon gehen“, erzählt der 37-Jährige. „Er hatte gelesen, dass der KREISBOTE dort ein Auto verlost.“ Warum nicht, dachte sich der Landsberger – rechnete aber natürlich nicht im Traum damit, dass ausgerechnet er gezogen werden würde. Immerhin machten gut 4000 Besucher bei dem Gewinnspiel mit.

Über das Auto, das er auf dem Teilnahmeschein ankreuzte, hatte sich Sergej Schimf keine großen Gedanken gemacht. „Ich habe nur VW gelesen und gedacht, das passt, das nehm' ich.“ Insgesamt standen elf attraktive Kleinwagenmodelle sowie ein Kleintraktor zur Auswahl.

Nun könnte Sergej Schimf mit dem neuen Wagen jeden Tag zur Arbeit nach Utting fahren, wo er als Monteur beschäftigt ist. Doch er hat sich vorgenommen, das Auto seiner Schwester zu überlassen, die es dringender braucht.

Ulrike Osman

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Kommentare