Holzkunst zu Fall gebracht

Der linke Arm ist ab, der Lauschende vom Leonhardiplatz von Kunstfrevlern schwer beschädigt. Foto: Schwaiger

Er stand mit eindeutiger Geste vor der städtischen Musik­schule, hielt die Linke ans Ohr und lauschte offensichtlich den sanften Tönen der jungen Virtuosen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag indes war damit Schluss. Unbekannte brachten den sanften Riesen vom Leonhardiplatz zu Fall.

Bildhauer Josef Lang, Museumsleiterin Sonia Fischer und Oberbürgermeister Ingo Lehmann sind gleichermaßen entsetzt. Sie können nicht nachvollziehen, was in den Köpfen jener Kunstbanausen vorgeht, die die tonnenschwere und mehrere Meter hohe Holzskulptur umgestürzt und dabei schwer beschädigt haben – der linke Arm des Riesen brach ab. „Der Schaden geht natürlich weit über den materiellen Wert hinaus“, sagt Polizeisprecher Robert Prestele. Er geht von mehreren Tätern aus und bittet um Hinweise. Die monumentalen Skulpturen Langs sind im Rahmen einer Ausstellung des Neuen Stadtmuseums Landsberg noch bis zum 30. Oktober an besonders belebten Plätzen der Landsberger Altstadt zu sehen – sofern sie nicht gestürzt werden.

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Landsberg – Er ist zweifellos der vielseitigste aber auch streitbarste Schauspieler und Filmemacher Deutschlands: Til Schweiger. Mit rund 50 …
Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Kommentare