Probe für den großen Tag

+
Tanz auf der großen Bühne: am Samstag fand ein Probelauf für die Ruethenfest-Eröffnung statt.

Landsberg – Passanten, die am Samstagnachmittag am Hauptplatz unterwegs waren, wunderten sich: Hunderte Kinder, Musik, Fahnen, dazwischen ordnende Erwachsene. Doch hinter dem Gewusel steckte mehr System, als es zunächst aussah, denn hier wurde für die Eröffnung des Ruethenfestes geprobt.

Treffpunkt Spitalplatz, hier wimmelt es von Kindern aller Alterstufen: Schweden, Edelleute, Tänzer, Landsknechte, Rosenmädchen, Ruethenkinder, Kaiserliche und und und. Dazwischen mit Megafon Tobias Wohlfahrt, Vorsitzender des Ruethenfestvereins, der versucht, Ordnung in das Chaos zu bringen. Denn heuer findet erstmals eine Probe statt, dabei wird ausprobiert, welche Gruppen wann und wo stehen werden. 

Notwendig ist dies durch die Umgestaltung des Hauptplatzes. Wie berichtet, hat in diesem Jahr das Tanzpodium einen neuen Platz erhalten, werden zwei Zuschauertribünen aufgestellt: eine vor dem ehemaligen Ercolano (die sogenannte „Landsknechts-Tribüne“) und die „Schweden-Tribüne“ vor der Sparkasse. Das macht eine völlige Neuordnung der Gruppen erforderlich, die vor Ort ausprobiert werden. Zuerst setzten sich die Schweden in Marsch, die kaiserliche Eskorte wartet noch im Schatten des Schmalzturms. 

Plötzlich eine lange Schlange, die den Autoverkehr am Spitalplatz für längere Zeit lahmlegt: die vielen Ruethenkinder reihen sich auf und ziehen zum Hauptplatz, auf dem die Musiker schon Platz genommen haben. Auch die Tänzer und Fahnenschwinger haben so die Gelegenheit, schon mal auf der großen Bühne zu proben. Und die anderen Kinder? Die warten gemütlich auf ihren zugewiesenen Plätzen, ein Eis in der Hand, während von der Bühne die bekannten Melodien herüberschallen.

Patricia Eckstein

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Kommentare