Reifenstecher überführt

"Waldi" verrät sein Herrchen

+
Innerer Zwang: Ein oder mehrere Reifen von 24 in der Schwaighofsiedlung hat ein 77-jähriger Landsberger aufgeschlitzt.

Landsberg – Die Bewohner und Anlieger der Schwaighofsiedlung können ihre Autos wieder ruhigen Gewissens am Straßenrand parken. Die Polizei hat am Dienstag vergangener Woche eine Reifenstecherserie aufgeklärt. Die entscheidende Spur zum Täter legte dessen Hund.

Wie im KREISBOTEN berichtet, waren am 14. und 21. November, jeweils ein Freitag, in der Schwaighofsiedlung ein oder mehrere Reifen an 21 geparkten Fahrzeugen zerstochen worden. Den dabei entstandenen Gesamtschaden beziffert die Landsberger Polizei auf gut 7000 Euro. „Unsere zivile Einsatzgruppe erstellte daraufhin ein Fahndungskonzept zur Ergreifung des Täters“, so Pressesprecher Franz Kreuzer.

Am frühen Dienstagabend habe ein Zeuge dann einen älteren Mann beobachtet, wie er mit einem Messer erneut an drei in der Siedlung geparkten Autos die Reifen zerstach. Er verständigte einen der geschädigten Fahrzeughalter und nahm mit ihm zusammen die Verfolgung des Täters auf, der in der nahe gelegenen Schrebergartenanlage verschwand.

Im Zuge einer sofort eingeleiteten „Fahndung mit starker Präsenz“ fanden die Zivilkräfte den Hund des Unbekannten in einer Nebenstraße auf. Der Vierbeiner führte die Beamten, nachdem er etwa 15 Minuten durch die Straßen der Schwaighofsiedlung gelaufen war, zur Wohnung des Täters. „Der Mann hatte zuhause bereits seine Kleidung gewechselt und sich auf die Suche nach seinem Hund gemacht“, berichtet Polizeisprecher Kreuzer, „als er zurückkehrte wurde er dann von unseren Beamten in Empfang genommen.“

Der Täter, ein 77-jähriger aus Landsberg, habe lediglich die Beschädigungen an den drei Fahrzeugen gestanden. Allerdings komme er aufgrund der Tatausführung auch für die beiden Reifenstecherabende im November als Täter in Betracht. Hier sollen Spurenuntersuchungen des Landeskriminalamtes einen abschließenden Tatnachweis mit dem sichergestellten Messer und den beschädigten Reifen ergeben.

Als Tatmotiv stehe laut Polizeisprecher Franz Kreuzer ein „innerer Zwang“ des Mannes im Raum.

Toni Schwaiger

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare