Jede Menge Runden – Stefan Kandler und Joachim Sedlmeir überzeugen beim OstseeMan

In den Genuss eines außergewöhnlichen Triathlon-Spektakel an der Ostsee sind kürzlich Stefan Kandler und Joachim Sedlmeir vom LAB Triathlon Team VfL Kaufering gekommen. Sie starteten erfolgreich über die Ironman-Distanz.

Fast 1200 Athleten, darunter 500 Einzelstarter und 224 Staffeln stellten sich in Glücksburg bei Flensburg beim 8. OstseeMan den klassischen Ironman-Distanzen: 3,8 Kilometer Schwimmen in der Ostsee, 180 km Radfahren und dann noch einen Marathonlauf (42,2 km). Start, Zieleinlauf und Wechsel zwischen den Disziplinen finden auf engstem Raum im Kurpark statt. Auch Rad- und Laufstrecke führen dort immer wieder vorbei. Die 180 km lange Radstrecke durch die hügelige Region Angeln teilt sich auf in sechs Runden. Und der Marathon wird in fünf Runden um das Wasserschloss absolviert. Die Bedingungen waren optimal. Bewölkt aber trocken, etwa 20 Grad Temperatur, wenig Wind. „Nur die Ostsee mit 16,5 Grad hätte ein wenig wärmer sein können“, sagt Stefan Kandler. Für ihn und Sedlmeir war es die erste Langdistanz. Sie waren beinahe überrascht über ihre eigenen Leistungen, denn sie unterschritten beide die 10-Stunden-Grenze, mit tollen Platzierungen im vorderen Viertel: Von den 500 Einzelstartern erreichte Stefan Kandler in 9:36:31 Stunden Platz 21 und Joachim Sedlmeir in 9:56:25 Stunden Platz 43. Gewonnen hat Joseph Spindler aus dem bayerischen Gaisach. Mit der Rekordzeit von 8:28:17 Stunden feierte er seinen dritten Sieg beim OstseeMan. Als aktiver Soldat wurde der in Fürstenfeldbruck stationierte Stefan Kandler zusätzlich in der Militär-Challenge gewertet. Hier erreichte er den 3. Gesamtplatz und den 1. Platz in seiner Altersklasse. Insgesamt blicken Kandler und Sedlmeir auf ein erfolg- und erlebnisreiches Wochenende zurück. Die Reise hat sich trotz 2000 Kilometer absolut gelohnt.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Kommentare