Karin & Karin im Kinderdorf – Karin Stoiber und Karin Seehofer im SOS-Kinderdorf Ammersee

Als Kind hat sie mit der Sammelbüchse Spenden für SOS gesammelt. Jetzt war sie erstmals in einem SOS-Kinderdorf zu Gast: Karin Seehofer, Gattin des Bayerischen Mi­nisterpräsidenten, besuchte am Mittwoch gemeinsam mit Karin Stoiber die Buben und Mädchen in Dießen am Ammersee

. Der jährliche Besuch einer 21-köpfigen Abordnung der Fregatte „Bayern“ war Anlass für den hohen Besuch. Karin Stoiber, Patin des Marineschiffes, hatte vor 13 Jahren die Patenschaft der Soldaten für das erste deutsche SOS-Kinderdorf angeregt. Seitdem erlebten die Buben und Mädchen immer wieder unvergessliche Ausflüge auf die Fregatte, erhielten Besuche und Geschenke „ihrer“ Seeleute – darunter eine Spielschiff aus Holz, das Karin Stoiber 2006 getauft hatte. Diesmal hatten die Soldaten Schlüsselanhänger im Gepäck – und ausreichend Zeit für Gespräche sowie ein Fußballmatch mit den Kindern. Dem SOS-Kinderdorf habe die Gattin von Dr. Edmund Stoiber aber nicht nur die Patenschaft, sondern unter anderem auch ein Niedrigenergiehaus vermittelt, freute sich SOS-Kinderdorfleiter Erich Schöpflin. Am wichtigsten aber sei ihre „moralische Unterstützung“, die die Mitarbeiter im Dorf motiviere und belebe. Elke Tesarczyk, stellvertretende Geschäftsführerin des SOS-Kinderdorf e.V. hoffte, dass Karin Seehofer sich ebenso für das SOS-Kinderdorf begeistern lassen werde wie Karin Stoiber. Die beiden Damen, die erstmals gemeinsam Termine wahrnahmen, zeigten sich sehr interessiert bei der Führung durch die Einrichtung. Schöpflin, der bei der Begrüßung schon über die Geschichte von SOS und dem Dießener Kinderdorf informiert hatte, schilderte ihnen bei einem Rundgang den Alltag der Familien. Beim anschließenden Grillfest, das die Staatskanzlei spendiert hatte, unterhielten sich die Damen angeregt mit Kinderdorfmüttern, aber auch mit den Kleinen selbst, die einige Fragen an sie hatten. Die Buben und Mädchen waren begeistert von ihrem Besuch, den die Kinderband „Karacho“ be­grüßt hatte. Zufrie­- den auch Erster Offizier Markus Venker: „Ich freue mich, wenn wir zu einem Kinderlachen beitragen konnten“.

Meistgelesene Artikel

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare