Beispielloses Musik-Ereignis

+
Der Motettenchor Kaufering unter Leitung von Börries Graf zu Castell (links) führt zum 35-jährigen Bestehen das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn auf.

Kaufering – Längst hat sich der Kauferinger Motettenchor längst einen Namen gemacht. Zur Feier seines 35-jährigen Bestehens führt das Ensemble „Elias“ von Felix Mendelssohn am Sonntag, 6. Oktober, um 17 Uhr in der Kirche Maria-Himmelfahrt in Kaufering auf.

Zusammen mit der Kantorei St. Stephan aus Bamberg wird als Jubiläumskonzert das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy in Kaufering und Steingaden zu Gehör gebracht. Das Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern, mehrfacher Preisträger des Deutschen Orchesterwettbewerbes für Amateurorchester, begleitet die Aufführungen. Namhafte Gesangssolisten aus Berlin, Düsseldorf, Augsburg und München verleihen dem dramatischen Geschehen um die Gestalt des Propheten Elias einen ganz besonderen Reiz. 

er Klangkörper besteht aus etwa 140 Sängern, wobei das Orchester 60 Musiker zählt. In dieser Größenordnung hat wohl noch nie ein Musikereignis in Kaufering stattgefunden. Aufführungen dieses grandiosen Werkes finden Samstag, 5. Oktober, um 17 Uhr im Welfenmünster Steingaden und am Sonntag, 6. Oktober, um 17 Uhr in der Kirche Maria-Himmelfahrt Kaufering statt.

Im Frühjahr 1978 traf sich eine kleine musikbegeisterte Schar im Haus der Familie Dr. Graf zu Castell und etablierte sich bereits seit 1993 in der Musikreihe „Klassik in Kaufering“ unter dem Namen „Motettenchor“. Mit der Auffüh-rung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms in der Wieskirche im April 1997, organisiert von Barbara Gräfin zu Castell, war ein erster Höhepunkt erreicht.

Die Einstudierung des Chores und seine Leitung übernahm zunächst das Ehepaar zu Castell und seit 2002 liegt sie alleine in den Händen von Börries Graf zu Castell, Preisträger der Bücher-Diekmayer-Stiftung zur Pflege der Kirchenmusik in Bayern 2012 und Träger des Ehrenzeichens des bayerischen Ministerpräsidenten 2012. 1998 übernahm Bezirkskantorin Ingrid Kasper aus Bamberg die künstlerische Gesamtleitung unserer Bachkantatenabende. Als Assistentin von H.-M. Schneidt erwarb sie eine fundierte Chorerfahrung und lebt quasi in der Bach’schen Tradition Karl Richters. 

Karten für das Elias-Konzert gibt es in der Geschäftsstelle der Vhs Kaufering, Telefon: 08191/664220 oder jeweils ab 16 Uhr an der Abendkasse.

Meistgelesene Artikel

Voreiliger Kahlschlag?

Landsberg – In Kaufering und Igling ist man verstimmt. Der Grund: Die beiden Kommunen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung von der Stadt …
Voreiliger Kahlschlag?

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare