Das Motiv bleibt unklar

+
Die verunstaltete Eingangstür des Kauferinger Rathauses lässt darauf schließen, dass es sich um eine Serie handelt.

Kaufering – Unbekannte haben mit schwarzer Farbe mehrmals eine Faust auf die Eingangstür der Kauferinger Gemeindeverwaltung gesprüht. Schon im Februar hatte es ähnliche Vorfälle gegeben.

Damals war die Faust mit weißer Farbe und dem Zusatz „Der Wiederstand“ (korrekt: Widerstand; d. Red.) an verschiedene Türen in der Marktgemeinde, unter anderem die der Lechauhalle und der damaligen „Sportarena“, geschmiert worden. „Offensichtlich handelt es sich um eine Serie“, folgert Polizeisprecher Markus Siebert. Zu den Tätern gibt es noch keine Erkenntnisse und auch ihre Motivation sei unklar. Der jüngste Vorfall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag vergangener Woche. Die Polizei bittet um Hinweise.

Meistgelesene Artikel

Städtisches Alkoholverbot?

Landsberg – Mit Unterstützung seiner Fraktionskollegen der Landsberger Mitte fordert Stadtrat Dr. Wolfgang Weisensee, der als Leitender Notarzt tätig …
Städtisches Alkoholverbot?

Wieder das eigene Wasser

Kaufering – In jüngster Vergangenheit sahen sich die Bürger von ihrer Marktgemeinde unzureichend mit Informationen versorgt. Für den nicht …
Wieder das eigene Wasser

Längst überfälliger Neubau

Landsberg – Allein bei dem Gedanken, dass Menschen im Stadtgebiet noch in Holzbaracken wohnen, wird dem Oberbürgermeister ganz „unwohl“. Als …
Längst überfälliger Neubau

Kommentare