Kompromisse beim Spielplan

Die letzten organisatorischen Fragen sind geklärt und nun steht auch der Spielplan für die Landsberger Handballer in der Landesliga-Süd fest. Ziel der Verantwortlichen war es dabei, wieder alle Spiele der 1. Herrenmann- schaft im Sportzentrum durchzuführen. Etliche Kompromisse wurden dafür geschlossen.

Nachdem es in der letzten Saison nicht möglich war entsprechende Spielzeiten im Landsberger Sportzentrum zu bekommen, hatte sich die Abteilungsleitung dafür entschieden, bis auf den Auftakt gegen den TSV Friedberg, für alle Spiele der 1. Herrenmannschaft die Isidor-Hipper-Halle zu nutzen. Zwar sind dort die Bedingungen für die Zuschauer alles andere als attraktiv – man sitzt quasi auf dem Fußboden und für viele ist die sicht auf das Spielfeld eingeschränkt – aber ein ständiger Wechsel zwischen den Hallen und verschiedenste Anwurfzeiten hätten nur verwirrt. Auch höherer organisatorischer Aufwand. Umso erfreulicher ist es nun für Fans und Aktive, dass für die Saison 2009/2010 gelungen ist wieder das Sportzentrum für alle Spiele zu bekommen. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Halle für die Zuschauer viel attraktiver ist, damit können wir wieder guten Handball in einem angemessenen Rahmen bieten, und die Herrenmannschaften und die Damen an einen Tag hintereinander präsentieren“, zeigt sich Abteilungsleiter Roland Neumeyer zufrieden. „Leider mussten wir was die Anwurfzeiten angeht noch etliche Kompromisse machen, sodass wir keine ganz einheitlichen Zeiten haben, ein paar Ausreißer gibt es und wir mussten auch Sonntage akzeptieren. Aber das wollen wir nächste Saison verbessern. Das geht aber nur, wenn sich auch andere Vereine etwas kompromissbereiter zeigen.“ Sonntagsspiele Auf Grund der intensiven Belegung des Sportzentrums nicht nur durch die Basketballer der DJK Landsberg, sondern auch durch kulturelle Veranstaltungen war es auch nicht möglich alle Spieltage des vorgegebenen Spielplans umzusetzen. Ihr erstes Punktspiel bestreiten die Landsberger Handballer nun am 3. Oktober beim TSV Göggingen. Das erste Heimspiel bestreiten sie dann nach einer Serie von drei Auswärtsspielen am Sonntag, 25. Oktober, um 17 Uhr, im Sportzentrum. Auch musste das Spiel gegen den TSV Schwabmünchen verlegt werden. So sind die Schwabmünchner sogar unter der Woche am Donnerstag, 29. Oktober, um 20.30 Uhr, im Sportzentrum zu Gast.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare