"Mitten ins Herz"

+
Das Maxiorchester der städtischen Sing- und Musikschule mit Dirigentin Beate Leupold gaben Stücke von Bizets „Carmen“ zum Besten.

Landsberg – „Mitten ins Herz“ lautete das Konzertmotto der fünf Streicherorchester der städtischen Sing- und Musikschule kürzlich im Sportzentrum Landsberg. Die rund 200 jungen Musiker und ihre Dirigentinnen entfächerten einen facettenreichen musikalischen Spannungsbogen zum Thema Liebe.

Die Eröffnung gestalteten die beiden Streicherklassen der Grundschule am Spitalplatz mit dem Stück „zehn kleine Streicherlein“ mit sichtbarer Freude (B. Abe und L. Pokorny). Beherzt führten Miniorchester I und II mit ihrer Dirigentin Lisa Pokorny durch Melodien wie die „Vogelhochzeit“, oder dem Kanon „Come follow me“, in das Thema ein. 

Die Darbietungen zeigten ein abwechslungsreiches Geflecht aus Musik und Gedichtvorträgen. Anschließend war das Kammerorchester unter der Leitung von Birgit Abe zu hören. Mit „Ases Tod“ aus „Peer Gynt“ von E. Grieg zeichneten sich die Streicher durch zurückhaltende Eleganz und subtile Feinheit des Klanges aus und ließen das Publikum hinabgleiten in die Tiefen spürbarer Traurigkeit. Da- rauf folgte ein Walzer von Tschaikowsky mit beinah schwereloser Leichtigkeit gespielt. 

Im Zweiten Teil des Konzerts bot „Carmen“ von G. Bizet die Kulisse für den spannungsreichen musikalischen Ausdruck. Gerhard Abe-Graf führte erzählend durch die Handlung der Szenen. Schwungvoll und energisch präsentierten das Maxiorchester und seine Dirigentin Beate Leupold „Vorspiel“ und „Marsch von Alcala“.Die „Habanera“, glänzend gesungen von Solitaire Bachhuber, zeigte es ebenso temperamentvoll wie überzeugend und in flottem Tempo, wie den „Toreromarsch“. 

Mit „danse bohème“ schloss das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Birgit Abe hoffnungsvoll sehnend vorgetragen, an. Ausgesprochen gelungen umgesetzt erklangen auch „La garde montante“, kraftvoll treibend, sowie „Prélude“ und „Aragonaise“, mit Unheil ankündender Spannung. Im „Chanson du toréador“ gipfelte dieses Konzert und traf sein Publikum mitten ins Herz. Belohnt wurden die Musiker mit tosendem Applaus, wofür sie sich mit einer Zugabe bedankten.

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare