Kräfteraubender Weg zum Titel

Freuen sich über Gold und Bronze zum Abschluss der Regionalliga-Saison (vorne von links): Stephan Weber, Sebastian Bauer, Stefanie Menter, Sonja Arrington und Susi Eger sowie (hinten von links) SCR-Abteilungsleiter Alban Vetterl, Florian Arnold, Julian Sterner, Sophie Margue und Robert Mücke. Foto: kb

Beim Saisonfinale der Triathlon-Regionalliga am Auerberg bei Bernbeuren (Landkreis Weilheim-Schongau) haben sich die Riederauer noch ordentlich ins Zeug gelegt – mit Erfolg. Die Damen verteidigten ihren bayerischen Meistertitel und die Herren sicherten sich Rang 3.

Im Rahmen des Auerberg-Triathlons stand zum Regionalliga-Abschluss erneut ein Sprint auf dem Programm: 750 Meter Schwimmen im Haslacher See, 20 Kilometer Radfahren mit Windschattenfreigabe und zuletzt fünf Kilometer Laufen. Bei den Damen legten die SCR-Athletinnen Stefanie Menter und Sophie Margue mit einer gewohnt starken Schwimmleistung den Grundstein für ein gutes Endergebnis, sie kamen als Vierte und Fünfte aus dem Wasser. Schließlich bildete sich die erste Radgruppe mit den beiden Riederauerinnen, die ihre Führung auf der hügeligen Radstrecke nicht mehr abgab. Beim anspruchsvollen Lauf konnte sich schließlich Stefanie Menter absetzen und gewann das Rennen in 1:11:37 Stunden vor Teamkollegin Sophie Margue (1:12:18). Susi Eger musste sich an diesem Tag auf dem Rad über weite Strecken alleine durchkämpfen, kam aber trotz kräfteraubender Fahrt noch auf den 15. Platz in 1:16:00. Und Sonja Arrington (1:19:42) landete bei ihrem Regionalliga-Debüt auf dem 22. Platz. In der Tageswertung kamen die SCR-Damen auf den 2. Platz in der Teamwertung, damit war ihnen der Gesamtsieg nach vier 1. Plätzen in den vorangegangenen Wettkämpfen sicher. Das Team konnte damit den Titel des Bayerischen Mannschaftsmeisters aus dem Vorjahr verteidigen. Spannender verlief die Saison bei den Herren in der Regionalliga. Dort lag das Team von Triathlon Riederau vor dem Finale auf dem 3. Tabellenplatz, wobei das erste und das vierte Team nur wenige Punkte voneinander trennten. Das versprach einen Wettkampf auf höchstem Niveau, bei dem noch einmal um jeden Platz gekämpft werden musste. Ganz vorne mit dabei nach dem Schwimmen waren Fabian Ostertag und Sebastian Bauer als Siebter und Achter. Da aber die Regionalliga gemeinsam mit der Bayernliga gestartet worden waren, bildeten sich schnell große Radgruppen, die die Abstände geringer werden ließen. So wurde auch dieses Rennen wie so oft im Laufen entschieden. Hier zeigte Sebastian Bauer seine gewohnt starke Leistung und lief mit einer Gesamtzeit von 1:01:40 Stunden als Zweiter ins Ziel. Julian Sterner belegte nach 1:02:12 den 4. Platz, mit Stephan Weber (1:03:17) erreichte ein weiterer Riederauer ein Top-Ten-Ergebnis. Florian Arnold (1:04:58) auf Rang 22 und Fabian Ostertag (1:09:07) als 42. komplettierten das gute Teamergebnis, das den 3. Rang in der Tageswertung bedeutete. Damit konnten die SCR-Herren sehr zur Freude von Abteilungsleiter Alban Vetterl nach dem Titelgewinn im letzten Jahr heuer den 3. Gesamtrang hinter Erlangen und Schongau bejubeln.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Landsberg – Mal eben den Rasen mähen oder kurz zum Arzt fahren – kein Problem für die Meisten. Alleinstehende oder Senioren stoßen jedoch mit diesen …
"Wir wollen Hilfe zurückgeben"

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Kommentare