Durchaus lebenswert

+
Der Landkreis Landsberg belegt im Focus-Ranking Platz 4 unter 402 Kreisen im Bereich Gesundheit.

Landkreis – Da kann selbst der Experte nur sagen: „Weiter so!“ Der Landkreis Landsberg hat sich weiterentwickelt – das sieht nicht nur Christian Breu, Geschäftsführer des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum so, sondern auch ein deutschlandweites Ranking.

In den vergangenen 20 Jahren hat der Landkreis insgesamt 20,7 Prozent an Einwohnern hinzugewonnen. „Diese Entwicklung liegt über der Region München“, erklärte Breu im Kreistag. Es wandern wesentlich mehr Menschen in den Landkreis als wegziehen, etwa kamen im Jahr 2012 aus München 809 Personen, aber nur 583 sind vom Landkreis in die Landeshauptstadt gewandert.

„Die meisten Einwohner, die der Landkreis verliert, sind zwischen 18 und 24 Jahren, das ist eine Bildungsauswanderung“, sagte Breu. Wegen des Studiums ziehen die jungen Erwachsenen weg – andere Alters-gruppen dagegen wachsen. „Es gibt wesentlich mehr Ein-Personen-Haushalte, vor allem von älteren Menschen.“ Der Wohnungsbau steige zwar schneller an als die Einwohnerzahl, aber: „Es könnte höher sein.“ Rund 380 Wohnungen werden jährlich im Landkreis fertiggestellt, aber fast 470 Baugenehmigungen ausgestellt.

„Auch die Bodenpreise sind hier relativ niedrig.“ In Starnberg sind sie mehr als doppelt, in München fast drei Mal so hoch wie im Landkreis Landsberg. Die Arbeitslosenquote in der Region ist ebenfalls sehr gering, in 2012 lag sie bei 3,1 Prozent, in Bayern zum Vergleich bei 4,2 Prozent. „Auch bei den Beschäftigten haben wir hier eine Steigerung um 34,1 Prozent in den letzten 20 Jahren“, sagt Christian Breu. Jedoch gebe es rund 6000 Menschen, die zur Arbeit in die Landeshauptstadt pendeln – und diese Zahlen steigen. Fast 14600 Menschen pendeln aus dem Landkreis in andere Regionen, in den Landkreis kommen knapp 11500 Personen zum arbeiten. „Die Zahl der kreisinternen Pendler hat nicht arg zugenommen“, so Breu.

Wohlstand, Jobs, Sicherheit, Wohnen, Infrastruktur und nicht zuletzt das Preisniveau im Landkreis Landsberg machen ihn lebenswert – das geht aus einer Studie des Focus Magazins hervor. „Erstmals wurden in dieser Studie auch die Preise berücksichtigt“, erklärt Christian Breu. Der Landkreis Landsberg kam auf Platz 23 von 402 Kreisen und kreisfreien Städten – Starnberg beispielsweise kam nur auf Rang 45, München auf den 89. Platz. In den Bereichen Gesundheit und Demokratie kam die Region zwischen Lech und Ammersee sogar auf Platz 4.

Janina Reich

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Caligula auf Ritalin

Landsberg – Der Inn gurgelt, das Hochwasser kommt, der Pegel steigt. Sigi Zimmerschieds Auftritt im Landsberger Stadttheater spült alles weg, was …
Caligula auf Ritalin

Kommentare