"Irseer Pegasus" für Helmut Glatz

+
Helmut Glatz ist mit dem "Irseer Literaturpreis" ausgezeichnet worden.

Landsberg/Irsee – Hohe Ehre für Helmut Glatz: Der Landsberger ist kürzlich mit dem „Irseer Pegasus“ ausgezeichnet worden. Insgesamt ist der renommierte Literaturpreis mit 3500 Euro dotiert.

Helmut Glatz überzeugte die Jury mit Gedichten über die bayerisch-schwäbische Provinz. Die „Widerständigkeit des lyrischen Ichs“ hätten „zusammen mit der sprachlichen Gestaltung“ beeindruckt – Platz 3. Erster Preisträger ist Harald Jöllinger aus Wien, Platz 2 ging an Kerstin Becker aus Dresden.

Helmut Glatz, geboren 1939 in Eger, studierte Pädagogik und Psychologie in Augsburg und München. Tätig war er als Lehrer und Schulleiter. Er schreibt phantastische Erzählungen, Kinderbücher sowie Theaterstücke für Kinder, ist Mitglied in der Gesellschaft der Lyrikfreunde in Innsbruck und im Verband katholischer Schriftsteller Österreichs (Wien).

Glatz ist Gründer des Landsberger Autorenkreises und Spielleiter des heute in Kaufering beheimateten Marionettentheaters „Am Schnürl“.

Meistgelesene Artikel

Vollgas auf eisiger Piste

Reichling – Frostiges Motorsportspektakel unter Flutlicht: Am Freitag, 20. Januar, richtet der MSC Reichling wieder die Zugspitzmeisterschaft im …
Vollgas auf eisiger Piste

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare