Mitten im Stadtgebiet:

Sonderpostenmarkt brennt "kontrolliert nieder"

+
Als die Feuerwehren am Brandherd in der Bischof-Riegg-Straße eintrafen, war nichts mehr zu retten – sie mussten den Sonderpostenmarkt mitten im Stadtgebiet „kontrolliert abbrennen“ lassen.

Landsberg – Die komplette Halle des Sonderpostenmarktes Wreesmann in der Bischof-Riegg-Straße ist am Samstagmorgen bei einem Brand zerstört worden. Zur Brandursache kann die Polizei noch nichts sagen. Sie beziffert den Schaden aktuell auf rund 200000 Euro, Verletzte gab es nicht.

Gegen 5 Uhr wurde die integrierte Leitstelle über „Rauchentwicklung in einer Lager­- halle“ in der Bischof-Riegg-Straße informiert. „Bevor die alarmierten Feuerwehren mit den Löscharbeiten beginnen konnte stand die Halle im Vollbrand“, schildert ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidums Oberbayern Nord. Die über 130 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Landsberg, Erpfting, Ellighofen, Reisch und Kaufering konnten die Halle selbst nicht mehr löschen, sie mussten sie „kontrolliert abbrennen“ lassen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung lief im Rundfunk eine Gefahrenmeldung für die Anwohner. Der Großteil der Löscharbeiten war gegen 12.30 Uhr beendet. Bei dem Brand sei nach ersten Schätzungen der Polizei am ein Gebäude rund 50000 Euro Schaden entstanden. Ob es bei dieser Summe bleibt, ist fraglich – von der 20 mal 25 Meter großen als Verkaufsstätte für Sonderpreiswaren genutzten Halle stehen im Grunde nur noch die Grundmauern. Zum Gebäudeschaden dazu kommt noch der Wert der verbrannten Ware: rund 150000 Euro zerstört.

Die Kripo Fürstenfeldbruck hat inzwischen die Ermittlungen zu dem Brand mitten im Stadtgebiet aufgenommen. Da die Verkaufshalle auf­grund der starken Zerstörung am Samstag nicht genauer begutachtet werden konnte sei die Brandursache laut Polizei „noch völlig unklar“.

Toni Schwaiger

Verkaufshalle in Flammen

Meistgelesene Artikel

Voreiliger Kahlschlag?

Landsberg – In Kaufering und Igling ist man verstimmt. Der Grund: Die beiden Kommunen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung von der Stadt …
Voreiliger Kahlschlag?

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Was Medizin so teuer macht

Landsberg – In zwei Wochen – am 8. Februar – wird der Verwaltungsrat des Klinikums die Entscheidung über einen neuen Vorstand treffen. Dann hat …
Was Medizin so teuer macht

Kommentare