An Fritz Beck erinnern

+
Vorsitzender Berthold Janker (links) zeigt OB Mathias Neuner die Chronik der Landsberger Studentenschaft mit der Unterschrift Fritz Becks auf der Gründungsurkunde.

Landsberg – Den Namen Fritz Beck hört man häufig dieser Tage. Meist geht es um die Zusammenlegung der gleichnamigen Mittelschule mit der Schlossbergschule. Unabhängig davon möchte die Landsberger Studentenschaft die Erinnerung an diesen großen Landsberger wachhalten und übergab der Stadt am Freitag eine Büste Fitz Becks, die der Künstler Egon Stöckle angefertigt hat.

Wer war Fritz Beck? 1889 in Landsberg geboren, aufgewachsen am Hauptplatz 177. Neben dem Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität engagierte er sich schon früh ehrenamtlich in der Arbeiterfortbildung, bereits 1910 gründete er mit einigen Kommili­tonen die Landsberger Studentenschaft als eine Art Unterstützung für die Semesterferien, für Freizeit und Bildung. Wichtig war ihm dabei die akademische Kameradschaft, unabhängig von Konfession und politischer Anschauung.

Später diente die Landsberger Studentenschaft als Modell für die Gründung des Deutschen Studentenwerks 1921 in München, als dessen Initiator Fritz Beck gilt. Seine vielfältigen Aktivitäten für das Wohl der Studenten national und interna­tional brachte ihm aber nicht nur Anerkennung. 1934 wurde er von der SS wegen angeblicher Beteiligung am sogenannten „Röhm-Putsch“ verhaftet, ins KZ Dachau gebracht und wenig später ermordet. Wahrscheinlicher ist, dass die Nationalsozialisten die „Säuberungs­welle“ ausnutzten, um einen unbequemen Gegner zu beseitigen, da der prominente Katholik Verfechter der Neutralität des Studentenwerks und Gegner der NS-Rassenpolitik war.

Die Studentenschaft wolle mit dieser Büste dazu beitragen, dass die Erinnerung an ihren Gründer nicht verloren gehe, betonte der Vorsitzende Berthold Janker. Im Rathausfoyer wird sie Zwischenstation machen, bis die Stadt einen „würdigen Platz“ gefunden habe, erklärte OB Neuner.

Patricia Eckstein

Meistgelesene Artikel

Ein Kreisverkehr ist out

Kaufering – Pendler, die morgens zur Hauptverkehrszeit auf der alten B17 in Richtung Landsberg unterwegs sind, kennen das Problem zur Genüge. Wenn …
Ein Kreisverkehr ist out

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare