weltwärts in Malawi

1 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
2 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
3 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
4 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
5 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
6 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.
7 von 7
Vor einem Jahr hat sich Landsbergerin Simonne Szagun als „weltwärts“-Freiwillige für das African Moringa and Permaculture Project (AMPP) auf den Weg nach Malawi gemacht. Morgen kehrt sie zurück.

Meistgesehene Fotostrecken

Autohaus elektrisiert Fahrer

Die Präsentation des neuen Hyundai IONIQ sorgt im Autohaus Sangl für Furore
Autohaus elektrisiert Fahrer

weltwärts in Malawi

weltwärts in Malawi

Babys der Woche im Klinikum Landsberg

Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg

Kommentare