Plötzlich wieder teurer

+
Die neuen Tarife für das Parken in der Landsberger Innenstadt hat der Stadtrat jetzt beschlossen.

Landsberg – Das mittlerweile leidige Thema „Parkgebühren“ dürfte für die nächste Zeit vom Tisch sein – der Stadtrat beschloss in der vergangenen Woche auch für die oberirdischen Stellplätze eine neue Gebührenordnung mit reduzierten Sätzen.

Das Gremium folgte dabei weitgehend der Empfehlung aus dem Wirtschaftsausschuss, wonach (voraussichtlich ab Februar) alle 20 Minuten 50 Cent bezahlt werden müssen. Bisher lag der Tarif bei einem Euro für 30 Minuten.

Angesichts der zahlreichen Debatten im Vorfeld plädierte OB Mathias Neuner (CSU) für eine „Abstimmung ohne Diskussion“. Er fand dafür auch eine klare Mehrheit, musste aber feststellen, dass es zum Gebührenmodell fünf Gegenstimmen von der UBV gab. Doris Baumgartl ließ auch ins Protokoll aufnehmen, warum man dem Kompromiss nicht zugestimmt hatte. „Die Beschlussvorlage entspricht nicht dem, was wir im Wirtschaftsausschuss beschlossen hatten“, betonte die Bürgermeisterin. „Ich finde es sehr befremdlich, dass so etwas geändert wird, ohne uns Stadträten davon etwas zu sagen.“ Neuner kommentierte das knapp: „Wir nehmen‘s zur Kenntnis.“

Baumgartl bezog sich, wie sie gegenüber dem KREISBOTEN bestätigt, auf den Nachttarif. Von 18 bis 24 Uhr sollte dieser laut Empfehlung aus dem Ausschuss bei einem Euro liegen. In den Unterlagen für die Stadtratssitzung wurde das jetzt plötzlich verdoppelt: ein Euro von 18 bis 21 Uhr, ein weiterer Euro von 21 bis 24 Uhr. Wie diese Änderung in die Papiere kam, konnte Neuner auf eine Nachfrage hin nicht erklären.

Glatt abgelehnt (4:24) wurde ein Vorstoß von Reinhard Skobrinsky (BAL), an den Adventssamstagen das oberirdische Parken komplett kostenlos zu machen. Für die Tiefgaragen hatte der Verwaltungsrat der Stadtwerke den Antrag schon in der Vorwoche verworfen.

Christoph Kruse

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Landsberg – Er ist zweifellos der vielseitigste aber auch streitbarste Schauspieler und Filmemacher Deutschlands: Til Schweiger. Mit rund 50 …
Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Kommentare