Nägel in Wurzeln

+
Da geht einem die Luft aus...

Prittriching – Kein Herz für Fahrradfahrer: Ein Unbekannter hat auf dem Radweg entlang des Lechs bei Prittriching Nägel in Baumwurzeln eingeschlagen. Ein Mountainbiker aus Prittriching forschte nach, warum er immer wieder platte Reifen hatte – ebenso wie mindestens zwölf weitere Radfahrer.

Immer wieder hatte der 40-jährige Mountainbiker platte Reifen, nachdem er auf dem Trail entlang des Lechs gefahren ist. Daraufhin untersuchte er den Weg genauer und fand die eingeschlagenen Nägel. Seit etwa November hatte der Täter am Lechuferweg auf der Westseite des Lechs zwischen den Staustufen Prittriching und Unterbergen auf einer Strecke von zwei bis drei Kilometern an Engstellen Nägel in quer verlaufende Baumwurzeln eingeschlagen und die Köpfe abgezwickt, berichtet Polizeipressesprecher Franz Kreuzer. „Die etwa zwei bis drei Zentimeter herausstehenden Nägel hatten dann die Beschädigungen der Reifen verursacht.“

Im Bekanntenkreis erfuhr der Prittrichinger, dass mindestens zwölf weitere Personen betroffen waren. „Mit einem Bekannten hat er sich auf den Weg gemacht, zunächst nach der Ursache zu suchen und dann alle auffindbaren Nägel zu entfernen“, sagt Polizeihauptkommissar Kreuzer. „Außerdem hatten die beiden Männer Warnhinweise am Weg angebracht, um weitere Radfahrer oder Spaziergänger aufmerksam zu machen.“ 

Jetzt erstatteten die Mountainbiker Anzeige gegen Unbekannt, denn der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Kreuzer auf insgesamt rund 1000 Euro. Die Polizei bittet dringend um Hinweise auf den Täter.

Meistgelesene Artikel

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Ein Blick über den Tellerrand

Dießen – „Wenn ich an seinem Ufer steh weiß ich, ich liebe ihn, den Ammersee“ – mit einer Hymne auf Dießen und den Ammersee, gesungen und gespielt …
Ein Blick über den Tellerrand

Kommentare