Mehr Sicherheit am Bahnsteig – Bayerische Regionalbahn setzt ehrenamtliche Schulwegbegleiter ein

Ab sofort fahren morgens und mittags auf der Strecke Geltendorf-Raisting „Schulwegbegleiter“ in den Zügen der Bayerischen Regionalbahn (BRB) mit. Am Dienstag wurden Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums St. Ottilien, des Ammersee-Gymnasiums und der Realschule Schondorf ihre Legitimationsausweise samt Urkunde überreicht.

„Aufgabe der Schulwegbegleiter ist es, für mehr Sicherheit an den Bahnhöfen und in den Zügen zu sorgen“, betonte BRB-Geschäftsführer Heino Seeger. Vor allem in den genannten Zeiträumen sind sehr viele Fahrgäste mit dem Zug unterwegs und zwischen den Schülern kommt es oft zu Drängeleien, bei denen gefährliche Situationen entstehen könnten. „Daher setzen wir jetzt die Jungen und Mädchen aus den Schulen ein, die sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit gemeldet haben“, so Seeger. Die Schüler treten ihre neue Tätigkeit gut gerüstet an. Denn gemeinsam mit der Bundespolizei Weilheim hat die BRB die Schüler in ihre Tätigkeit eingewiesen. Zu den Inhalten gehörten laut dem BRB-Geschäftsführer die gesetzlichen Bestimm­- ungen, die Gefahren am und im Zug sowie eine Führerstandmitfahrt inklusive einer Schnellbremsung zur Demonstration des Bremsweges. „Grundsätzlichen wollen wir damit für die Gefahren im Eisenbahnbereich sensibilisieren“, so Seeger. Beispielsweise werde der Bremsweg eines Zuges stark unterschätzt. So benötige ein Zug, der mit einer Tempo 50 bei gutem Wetter in einen Bahnhof einfährt rund 120 Meter Bremsweg. Auch Landrat Walter Eichner lobte das Schülerlotsenprojekt: „Da die Bahnhalte in St. Ottilien und St. Alban von sehr vielen Schülern frequentiert werden, aber keine personelle Besetzung wie an anderen Bahn­- höfen vorhanden ist, erscheint dieses Projekt mit Blick auf die Sicherheit im Bahnbetrieb und auf ein Kommunikations- und Konfliktmanagement umso wichtiger.“

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Der Entwurf steht

Landsberg – Die Hochwasserschutzmauern oberhalb der Karolinenbrücke sind 1913 erbaut worden – nach über hundert Jahren sind sie marode und müssen …
Der Entwurf steht

Kommentare