Musik(er)leben

Zum Auftakt ein Quartett mit Oboe, Violine, Cello und Cembalo und Musik von Telemann oder besser gesagt mit Christoph Hartmann, Birgit Abe, Franz Lichtenstrern und Gerhard Abe-Graf. So begann das Benefizkonzert der Landsberger Musiker für die Stadtpfarrkirche.

Und es wurde ein persönliches, denn nicht nur Musik war zu erfahren, sondern auch einiges über den Wedegang er Künstler, zu denen auch Stefan Schmid, Gerhard Johannes und Lothar Kirsch gehörten. Der Konzerterlös soll Mariä Himmelfahrt zugute kommen: „60000 Euro fehlen noch bei der für die Renovierung aufzubringende Summe“, hatte Stadtpfarrer Thomas Rauch zu Beginn „vorgegeben“.

Meistgelesene Artikel

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Kommentare