250 Nachwuchskicker beim Lech Cup am Start

Die C-Jugend Mannschaft des TSV Peiting hat das Fußballturnier um den Lech Cup 2009 gewonnen. Die Nachwuchskicker sicherten sich den Wanderpokal bereits zum 8. Mal und dürfen sich nun mit dem Titel „Lech Cup Rekordmeister“ schmücken. Der Titelverteidiger und heiße Favorit auf den Turniersieg gewann das Endspiel gegen die gastgebende Mannschaft des SV Fuchstal hochverdient mit 4:0 Toren.

Es war ein Fußballwochenende ganz nach dem Geschmack der zwölf- bis 14-jährigen Kicker, des Organisationteams um Abteilungsleiter Toni Yildirim, Jugendleiter Alexander Vollmer und Hauptvorstand Hans Rock sowie der zahlreichen Zuschauer. Der SV Fuchstal hatte im Frühjahr den Zuschlag für die Ausrichtung des U15 Fußballturniers erhalten, das seit nunmehr 27 Jahren zur Förderung der Fußballjugend im Altlandkreis Schongau und den angrenzenden Gebieten ausgetragen wird. Außer um den begehrten Lech-Cup-Wanderpokal spielten die jungen Fußballer natürlich auch um den Gewinn einer der vielen Sachpreise, für die Hauptsponsor Michael Hunger (Mein Friseur Team, Schongau) alljährlich rund 1500 Euro zur Verfügung stellt.Darüber hinaus stiftet der TSV 1860 München für eine komplette C-Jugend-Mannschaft inklusive Betreuer kostenlose Eintrittskarten für ein Zweitligaspiel in der Allianz-Arena in München. 15 Vereine dabei Rund 250 Nachwuchsfußballer aus 15 Vereinen beziehungsweise Spielgemeinschaften hatten sich in diesem Jahr angemeldet und ermittelten zunächst in den Vorrundenspielen die Gruppensieger und Zweitplatzierten der fünf Gruppen. Unter diesen Mannschaften wurden schließlich die Viertelfinalbegegnungen ausgelost. Neben den favorisierten Teams aus Peiting und Fuchstal schafften auch die SG Reichling/ Rott und der TSV Altenstadt den Einzug ins Halbfinale. Besonders zuversichtlich gab sich Alexander Vollmer, Jugendleiter beim SV Fuchstal und er sollte mit seiner Prognose für das Endspiel genau richtig liegen: „Es wäre schon eine tolle Sache für unsere Jungs, wenn sie ins Endspiel kommen und ich tippe auf SV Fuchstal gegen TSV Peiting.“ Seine Schützlinge ließen im Halbfinale keinerlei Unstimmigkeiten aufkommen und fegten die SG Reichling/ Rott mit 5:2 vom Platz. Auch der TSV Peiting hatte gegen den TSV Altenstadt keine Probleme und schaffte durch ein verdientes 3:1 den Einzug ins Finale. Fast 300 Zuschauer drängten sich inzwischen auf der Tribüne und feuerten ihre Mannschaft lautstark an, doch der Traum vom zweiten Titelgewinn nach 1992 zerplatzte schon nach wenigen Minuten. Bis zur Halbzeit sicherte sich die C-Jugend des TSV Peiting einen komfortablen 3:0-Vorsprung, legte kurz vor dem Ende der Partie noch ein Tor drauf und ging nach 40 Minuten als Turniersieger um den Lech Cup 2009 und neuer Rekordmeister vom Platz. Den Fairness- Pokal, der von Landrat Walter Eichner gestiftet und heuer zum ersten Mal vergeben wurde, ging an den TSV Peißenberg. Zum besten Spieler des Turniers wählte die Jury Moritz Eichinger vom TSV Peiting, der sich jetzt über die Einladung zum Probetraining bei der C-Jugend des TSV 1860 München freuen darf.

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Kommentare