Ein Hund, der nicht mehr Hund heißen möchte:

Namenlos, aber nicht herrenlos

+
Momentan heißt er einfach nur "Hund", der Hund des Landsberger Tierschutzvereins. Jetzt wird ein Name für ihn gesucht.

Landsberg – Das Tierheim Landsberg hat Zuwachs bekommen. Seit letztem Jahr konnte er schon mehrfach im Zusammenhang mit Aktivitäten des Landsberger Tierschutzvereins gesichtet werden: Ein großer, lustiger Hund, der dadurch auffällt, dass er ebenso freundlich wie kontaktfreudig ist und sich hauptsächlich aufrecht auf den Hinterbeinen gehend bewegt.

Überall dort, wo der Tierschutzverein sich präsentiert und natürlich bei allen eigenen Veranstaltungen wird der tapsige Kuschelhund künftig zu sehen sein – zur Freude vor allem der Kinder. Das hatte sich schon bei seinem ersten Einsatz im vergangenen Jahr bei der Hauptplatz-Einweihung gezeigt, wo er für viele kleine Besucher die Attraktion am Stand des Tierschutzvereins war .

Leider heißt der Hund bisher nur Hund. Deshalb wird dringend ein passender Name für das Maskottchen gesucht. Gute Ideen sind gefragt, denn der Name sollte nicht nur zum Hund, sondern auch zu den Themen Tierschutz und Tierheim passen.

Im Rahmen des Sommerfestes im Landsberger Tierheim am kommenden Wochenende, 5. und 6. Juli, kann jeder Besucher eine Karte mit seiner Adresse und einem Namensvorschlag ausfüllen und damit an einem Namenswettbewerb teilnehmen. Vorschläge (mit Absenderadresse) werden auch auf dem Postweg und per E-Mail (office@tierheim-landsberg.de) angenommen. Für die Vorschläge, die bei der Abstimmung die ersten drei Plätze belegen, gibt es attraktive Preise.

Meistgelesene Artikel

Voreiliger Kahlschlag?

Landsberg – In Kaufering und Igling ist man verstimmt. Der Grund: Die beiden Kommunen sind im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung von der Stadt …
Voreiliger Kahlschlag?

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Landsberg – Wie kann man erreichen, dass die Bürger und Besucher der Lechstadt im Jahr 2035 problemlos, zeitsparend und umweltgerecht mobil sind? Das …
Teststadt für "intelligente Mobilität"?

Kommentare