Nervenkitzel zum Jubiläum

Jana Radke und Tobias Luber vom RRC Kaufering

Gut gefüllte Halle, tolle Stimmung und erfolgreiche Paare aus dem Landkreis: Beim 10. Via Claudia Cup im Rock ’n’ Roll ertanzten sich Annalena Neuner und Tobias Bahe aus Landsberg bei den Junioren sowie Sonja Käufl und Thomas Wahl aus Kaufering in der A-Klasse den Sieg.

Seit einem Jahrzehnt exisitiert er schon, der Kauferinger Via Claudia Cup. Zum Jubiläum war in der Sporthalle einiges geboten. Tanzpaare und Formationen aus ganz Deutschland und sogar ein österreichisches Paar stellten sich der Konkurrenz. Und für die Tänzer des RRC Kaufering sowie der FT Jahn Landsberg war es ein besonderes Ereignis „zuhause“ aufzutreten. Zur Nachwuchsförderung fand im Rahmen des Veranstaltung auch ein Breitensportturnier statt. In der Schülerkathegorie starteten die fünf jüngsten Paare des RRC. In einem starken Feld von 20 Teilnehmern sicher­ten sich Christina Lachenmeir und Nick Schellenberg sowie Johanna Luber und Roman Mayer einen Platz in der Endrunde. Luber/Mayer präsentierten eine fehlerfreie Kür und landeten schließlich auf Platz 7. Lachenmeir/Schellenberg zeigten eine souveräne Darbietung und wurden dafür mit dem 2. Platz belohnt. In der Erwachsenenklasse des Breitensports setzte sich ein weiteres Kauferinger Paar durch: Auch Selina Reisch und Simon Prechtl überzeugten die Jury und nahmen den Pokal für Rang 2 mit nach Hause. Bei ihrem Turnier-Debüt stellte die Kauferinger Freedance Gruppe „J.B. Dance Formation“ ihr Können unter Beweis. Die Mädchen und ihre Trainerinnen waren sehr zufrieden, am Ende reichte es für den 5. Platz. Als zurecht zuversichtlich galt das RRC-Schülerpaar Jana Radke und Tobias Luber, denn nach einer gelungenen Vorrunde zogen sie ins Finale ein. Dann aber spielten die Nerven nicht mehr ganz mit und ein Patzer bedeutete Platz 7 für die beiden. Bei den Junioren – hier werden bereits Akrobatikelemente gezeigt – ertanzten sich die Lands­berger Paare Annalena Neuner und Tobias Bahe sowie Katharina Müller und Patrick Becher das Finale. Dort freuten sich Müller/Becher über den 7. Platz. Neuner/Bahe zeigten einen mitreißenden Vortrag und jubelten schließlich über den eindeutigen Sieg. Ebenfalls auf das Finale hoffte das Kauferinger C-Paar Janina Bauch und Martin Niederhuber. Nach kleinen Unsicherheiten in der Vorrunde gaben sie in der Endrunde alles und die Freude im heimischen Lager war riesig, denn sie erreichten das Treppchen auf Platz 3. Besonders freudig wurde in der Halle das Finale der A-Klasse erwartet. Hier gingen nur drei Paare an den Start, darunter auch eines aus Österreich. Doch an hohen Würfen und schnellen Rotationen wurde nicht gespart. Miriam Glaß und Florian Weigl der FT Jahn Landsberg belegten nach einer eher verhaltenen Akrobatik-Runde den 2. Platz. Sonja Käufl und Thomas Wahl des RRC Kaufering zeigten sowohl eine charmante Beintechnikrunde als auch gelungene Akrobatik-Elemente. Vom verdienten Sieg waren nicht nur die Zuschauer begeistert, sondern vor allem die beiden Tänzer. „Ich kann das jetzt noch gar nicht glauben“, freute sich Sonja Käufl über ihren 1. Platz. Parallel zum Turnier feierte der Rock ´n´ Roll Club Kaufering sein 30-Jähriges Bestehen. So wurden bei der Abendveranstaltung die Gründungsmitglieder und erfolgreichsten Tänzer der letzten drei Jahrzehnte geehrt. Insgesamt zeigte sich der Veranstalter mit dem Verlauf des Wettkampfes und den Ergebnissen „wunschlos glücklich“. Alles lief dank der vielen engagierten Helfer reibungslos ab und Turnierarzt Dr. Martin Hübscher hatte beim Via Claudia Cup nicht allzu viel zu tun. Damit die Rock ´n´ Roll-Tänzer des Landkreises weiterhin so erfolgreich bleiben, sucht der RRC Kaufering stets Nachwuchs. Der nächste Anfängerkurs beginnt am 11. November und ist für Kinder ab 7 Jahre geeignet, aber auch Erwachsene sind willkommen. Außerdem bietet die Abteilung Boogie Woogie ab dem 6. November einen Anfängerkurs für Groß und Klein an. Weitere Infos gibt es auf www.rrc-kaufering.de.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Breitband, Straßen, Seeanlagen

Dießen – Kaum Anlass zu Rückfragen und Diskussionen hat der Haushaltsplan 2017 gegeben, den Kämmerer Max Steigenberger am Montag erneut im …
Breitband, Straßen, Seeanlagen

Kommentare