Im "geschützten Rahmen"

+
Das Team der neuen Angehörigengruppe der kbo-Lech-Mangfall-Klinik in Landsberg: Katja Dusch, Antonie Kastner, Caroline Engl, Beate Schwinghammer, Bettina Zaubitzer und Sabine Viniol (von links).

Landsberg – Psychische Erkrankungen nehmen in unserer Gesellschaft immer mehr zu. Aber nicht nur die Betroffenen leiden unter ihrer Situation, sondern vor allem auch deren Angehörige und Freunde. Deshalb wurde nun eine Angehörigengruppe in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik gegründet, die kommenden Montag erstmals zusammentrifft.

Oft werden die Angehörigen nicht ausreichend über die Krankheit ihres Familienmitglieds informiert, finden keine Hilfe bei Problemen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung auf sie zukommen. So erleben viele Angehörige Angst, Unsicherheit und Scham. Sie können oder wollen sich niemandem anvertrauen, fühlen sich überfordert und allein gelassen und geraten zunehmend in Isolation. Damit diesen Menschen bei der Bewältigung ihrer Belastung geholfen wird, lädt die kbo-Lech-Mangfall Klinik Landsberg am kommenden Montag, 5. September, erstmalig zu einer Angehörigengruppe ein.

Hier können Betroffene über ihre Sorgen und Nöte sprechen, Erfahrungen austauschen, sich über Lösungsansätze und Therapiemöglichkeiten informieren und fachkundigen Rat einholen.

„In der Arbeit auf den Stationen merken wir oft, wie hilflos und ratlos sich die Angehörigen und Freunde unserer Patienten fühlen. Mit unserer Angehörigengruppe möchten wir einen geschützten Rahmen bieten, in dem Fragen und Sorgen offen angesprochen werden können. Wir hoffen auch diejenigen zu erreichen, denen es nicht leicht fällt, sich selbst Hilfe zu holen“, sagt die gelernte Krankenschwester Katja Dusch von der Angehörigengruppe in Landsberg.

Meistgelesene Artikel

Städtisches Alkoholverbot?

Landsberg – Mit Unterstützung seiner Fraktionskollegen der Landsberger Mitte fordert Stadtrat Dr. Wolfgang Weisensee, der als Leitender Notarzt tätig …
Städtisches Alkoholverbot?

Bauland soll auf einmal kein Bauland mehr sein

Kinsau/Schongau – Baugrund oder Außenbereich? Mit dieser Frage setzte sich der Kinsauer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinander. Ein …
Bauland soll auf einmal kein Bauland mehr sein

Wieder das eigene Wasser

Kaufering – In jüngster Vergangenheit sahen sich die Bürger von ihrer Marktgemeinde unzureichend mit Informationen versorgt. Für den nicht …
Wieder das eigene Wasser

Kommentare