Willkommen in Dießen

+
Die alten Begrüßungstafeln aus Holz sollen in der Marktgemeinde Dießen bald neuen und flexibleren Willkommensschildern aus Metall weichen.

Dießen – An den vier Ortseingängen von Dießen soll es bald neue Begrüßungstafeln geben. Angeregt wurde die Neuerung von Gemeinderat Jürgen Zirch (CSU) und CSU-Fraktionssprecher und Tourismuschef Edgar Maginot nach Rücksprache mit den örtlichen Vereinen.

Die neuen Schilder aus Metall und Kunststoff verfügen jeweils über drei austauschbare Tafeln die nach Bedarf beschriftet werden können. Maginot schlug vor, sich zur Beschriftung der Tafeln auf ein einheitliches Schriftbild zu einigen. Mit zwei bis drei Zeilen pro Tafel sollen die Vereine zukünftig ihre Veranstaltungen ankündigen können. Schließlich würden die alten Holzschilder mittlerweile „etwas schlampig“ aussehen, so Maginot.

Hanni Bauer (SPD) schlug vor, auf den Tafeln auch die Namen der Partnerstädte anzubringen. Große Veranstaltungen wie das Seefest oder der Töpfermarkt könnten auch mehrere Schrifttafeln in Anspruch nehmen, ergänzte Zirch. Skepsis äußerten UBV-Gemeinderat Michael Behrendt und Dr. Wolfgang Salzmann (CSU): Ob die Vereine die Tafeln tatsächlich nutzen würden, wenn doch etwa bunte Zettel immer noch billiger seien als vier Tafeln, deren Beschriftung jeweils 50 Euro koste.

Salzmann erschienen die neuen Metalltafeln als „etwas zu technisch“. Holz habe dagegen eher ein „regionales Gepräge“. Petra Sander (Grüne) konnte den neuen Willkommensschildern dagegen etwas abgewinnen: „Hier wird die gestalterische Linie fortgeführt, die der Verkehrsverein mit den neuen Hinweisschildern im Ort aufgegriffen hat“.

Unter dem Strich freundeten sich 20 der insgesamt 24 Gemeinderäte mit die neuen Begrüßungstafeln an. Die Kosten dafür betragen für die Gemeinde rund 8000 Euro.

Ursula Nagl

Meistgelesene Artikel

Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Landsberg – Die Stadt hat den Bewohnern der Schwaighofsiedlung, dem Bauträger und den Interessenten für die 23 Reihenhäuser an der Jahnstraße im Jahr …
Die Stadt vergisst, was sie zugesagt hat

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kommentare