Neuer Name, bekannte Spieler

Die neue Saison in der Eishockey-Bezirksliga beginnt am 17. Oktober. Mit dabei ist neben dem HC Landsberg auch der VfL Denklingen. Allerdings heuer unter dem Namen SG Denklingen/EV Landsberg 2000 1b.

Im Prinzip besteht das Team fast komplett aus der Denklinger Mannschaft von der letzten Saison. „Weil wir in einigen Spielen aber bloß zwölf oder 13 Leute waren, haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem EVL entschieden“, sagte Eishockeychef Werner Kößl. Weil die Landsberger sehr viele Juniorenspier zur Verfügung haben, sollen einige von ihnen künftig bei der neuen „Spielgemeinschaft“ Matchpraxis sammeln. „Viele Spieler in unserem Kader haben bereits DEL, Bundesliga und Oberliga gespielt, da können die Jungs sicher noch was lernen.“ Kößl selbst schnürte lange Zeit die Schlittschuhe für den EVL und schaffte unter Coach Larry Mitchell sogar den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Kößl-Familie aktiv Jetzt sorgt er beim Heimatverein dafür, dass die Eishockey-Tradition in Denklingen weiter hochgehalten wird. „Wir haben halt keinen eigenen Nachwuchs, weil es hier keine Eishalle gibt“, erklärt er. Dass dennoch eine Mannschaft zustande kommt, hat man in Denklingen unter anderem der Familie Kößl zu verdanken. Gleich vier Kößls gehören zum Stammkader von Trainer Georg von der Saal – gelegentlich soll Nummer fünf – Helmut Kößl noch dazustoßen. Trotz der angekündigten Verstärkung aus Landsberg ist man in Denklingen heuer bescheiden, was die Zielsetzung betrifft. „Ein Platz im vorderen Mittelfeld wäre für uns durchaus ein Erfolg“, sagt Werner Kößl, weil mit Ulm, Bad Wörrishofen und dem HCL drei starken Teams dazugekommen seien. Außerdem ist Michael Rattenhuber nicht mehr mit dabei, der berufsbedingt umziehen musste. Bevor die Saison aber mit dem Derby gegen die „Riverkings“ startet, testen die Denklinger noch insgesamt viermal. Die Gegner sind mit Forst, am kommenden Freitag, Dachau am Freitag, 25. September, Ottobrunn am Freitag, 2. Oktober, und Germering am Sonntag, 11. Oktober, auswärts, ausschließlich Landesligisten.

Meistgelesene Artikel

Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Kaufering – Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde hat Nachwuchssorgen. Das war eines der brennenden Themen auf der diesjährigen …
Alarmstimmung bei der Feuerwehr

Noch ein Protest-Kunstwerk

Holzhausen – Wie einst Asterix und seine Gallier gegen die Römer kämpfen Daniel Fusban und seine Holzhauser Mitbürger gegen die übermächtige …
Noch ein Protest-Kunstwerk

Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Landsberg – Er ist zweifellos der vielseitigste aber auch streitbarste Schauspieler und Filmemacher Deutschlands: Til Schweiger. Mit rund 50 …
Gewinnspiel: Tschiller und die Keinohrhasen

Kommentare